HOME

Dank neuer Medikamente: Pamela Anderson besiegt Hepatitis C

Schauspielerin Pamela Anderson ist nach 16 Jahren von der Viruserkrankung Hepatitis C geheilt. Das teilte die Ex-Baywatch-Nixe via Instagram mit und postete dazu ein Foto, das sie splitternackt zeigt.

Schauspielerin Pamela Anderson

Schauspielerin Pamela Anderson gilt nach 16 Jahren mit Hepatitis C nun als geheilt

Ex-Baywatch-Star Pamela Anderson hat nach eigenen Angaben ihre Hepatitis-C-Erkrankung überwunden. "Ich bin geheilt", schrieb sie auf ihrer Instagram-Seite und postete dau ein Nacktfoto von sich. "Ich habe gerade herausgefunden: Kein Hepatitis C mehr. Ich bete dafür, dass sich jeder, der mit Hepatitis C lebt, eine Behandlung leisten kann. Es wird bald mehr Möglichkeiten geben. Ich weiß, dass es immer noch schwer ist, eine Behandlung zu bekommen", so die 48-Jährige weiter.

Pamela Anderson machte ihre Hepatitis-C-Erkrankung im März 2002 öffentlich. Sie sagte damals, sie habe sich über eine Tattoo-Nadel ihres Ex-Mannes Tommy Lee angesteckt. Dieser bestritt jedoch, dass er Hepatitis-C habe und warf seiner Ex-Frau vor, die Behauptung wegen des Sorgerechtsstreits um die beiden gemeinsamen Söhne erhoben zu haben. "Ich habe nur noch fünf bis zehn Jahre zu leben", erklärte Anderson anderthalb Jahre nach der Bekanntgabe ihrer Erkrankung in der US-Show von Howard Stern. 16 Jahre nach der Diagnose gilt Anderson nun als geheilt - weil sie sich die neuen, extrem teuren Medikamente leisten kann, die US-Pharmakonzerne in diesem Jahr auf den Markt gebracht haben.

In Deutschland sind bis zu eine Million Menschen mit Hepatitis-Viren infiziert, diese werden meist übers Blut übertragen. Die chronische Virushepatitis kann zu Spätfolgen wie Leberzirrhose und Leberkrebs führen und damit tödlich enden. Mit neuen, kostspieligen Medikamenten können mittlerweile aber fast alle Patienten geheilt werden.

jum/DPA