Pamela Anderson Pam will US-Amerikanerin werden


Ach, ist sie das nicht schon? Nein, die üppige Pamela Anderson stammt aus Kanada und muss nun eine Befragung über sich ergehen lassen. "Wenn sie die besteht, wird sie vereidigt."

Ex-Baywatch-Star Pamela Anderson, die übrigens aus Kanada kommt, musste sich dazu in Los Angeles einer Befragung unterziehen, wie ihre Rechtsanwältin Barbara Federmann mitteilte. "Wenn sie besteht, wird sie vereidigt", sagte sie.

Zu der Frage, warum der 36-jährige Hollywood-Star die US-Staatsbürgerschaft annehmen will, wollte sich Federmann nicht äußern. Ihre kanadische Staatsangehörigkeit muss die gebürtige Barbara Rose Kopetski dazu nicht aufgeben. In den USA ist die doppelte Staatsbürgerschaft zulässig.

Anderson zog bereits 1989 nach Kalifornien und lebt dort mit ihren beiden Söhnen zusammen, die aus der geschiedenen Ehe mit Tommy Lee von der Band "Motley Crue" stammen.

Bekannt wurde Anderson durch ihre Hauptrolle in der Strandserie "Baywatch" mit Davis Hasselhoff. Seitdem war sie in verschiedenen Filmen und TV-Shows zu sehen. Momentan schreibt sie Kolumnen für das Modemagazin "Elle" in Kanada.

DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker