HOME

Patrick Dempsey: Schluss mit "Grey's Anatomy"

Um Schauspieler Patrick Dempsey und seine Rolle als McDreamy in "Grey's Anatomy" herrscht derzeit Verwirrung. Der Schauspieler will angeblich nach der achten Staffel aussteigen. Ein Sprecher dementierte diese Pläne.

Patrick Dempsey sagte in einem Interview, er verlasse "Grey's Anatomy", sein PR-Sprecher relativierte diese Aussage allerdings. In der italienischen "Vouge" bestätigte der Schauspieler zunächst Gerüchte, nach der achten Staffel der erfolgreichen Krankenhaus-Serie aussteigen zu wollen: "Das wird meine letzte [Staffel]. Ich weiß nicht, was mit den anderen Charakteren geschieht, aber ich bin fertig."

Der Frauenschwarm ist seit Folge eins in der Rolle des Dr. Derek Shepherd zu sehen. Dempsey war einer der "Grey's Anatomy"-Darsteller, dem durch seine Rolle der endgültige Sprung auf die Kinoleinwände gelang. Auf dieses Metier wolle er sich nun auch verstärkt konzentrieren. Nach einer Nebenrolle in "Sweet Home Alabama" war Dempsey unter anderem in "Maid of Honour" und "Verwünscht" zu sehen. Demnächst wird er an der Seite von Rosie Huntington-Whiteley und Shia LaBeouf in "Transformers 3" über die Leinwand flimmern.

Zeitgleich mit der vermeintlichen Ausstiegs-Bestätigung des Schauspielers veröffentlichte Dempseys PR-Sprecher in "Entertainment Weekly" ein Statement, in dem er die Aussagen seines Klienten relativierte. Darin erklärte er, die Zitate des Stars seien aus dem Kontext gerissen worden: "Patrick verwies lediglich auf die Tatsache, dass sein Vertrag am Ende der nächsten Staffel ausläuft. Wir wissen noch nicht, was die Zukunft bringt." Patrick Dempsey schien das etwas anders zu sehen.

hw/Cover Media / Cover Media
Themen in diesem Artikel