HOME

Popstar will natürlich altern: Pink über Schönheits-OPs: "Man will sehen, was die Person fühlt, und das Gesicht bewegt sich nicht"

Popstar Pink hält auch mit 40 Jahren nichts von Schönheits-OPs. Auf Twitter erklärte die Sängerin, dass für sie plastische Chirurgie nicht in Frage käme: "Ich will auf die altmodische Art und Weise altern."

Pink

Pink gehört zu den erfolgreichsten Popstars – und setzt dabei auf Können statt Aussehen

DPA

Auch an Popstars geht das Alter nicht spurlos vorbei, sie gehen nur mitunter unterschiedlich damit um. Während viele sich von plastischen Chirurgen ihre Schönheit vermeintlich konservieren lassen wollen, wählen andere den natürlichen Weg. So wie Sängerin Pink: Die 40-Jährige zog in einigen Tweets über Schönheitsoperationen her und erklärte, warum sie sich niemals operieren lassen würde.

In den Tweets wandte sich Pink an sich selber: "Liebes Ich, du wirst älter. Ich sehe Falten, besonders wenn du lächelst. Deine Nase wird größer. Du siehst komisch aus (und fühlst dich komisch), aber du gewöhnst dich an diese neue Realität. Deine Nase sieht aus wie die deiner Kinder und dein Gesicht wirft Falten, wenn du lachst. Und ja, du Idiot ... du hast geraucht."

Pink: "War nie von meinem Aussehen abhängig"

In einem zweiten Tweet erklärte Pink, dass sie angesichts dieser Veränderungen durchaus manchmal darüber nachdenke, ebenfalls auf Schönheitsoperationen zurückzugreifen. Aber: "Dann sehe ich eine Show, wo man sehen will, was die Person gerade fühlt ... und das Gesicht bewegt sich nicht." Deshalb käme diese Option für die zweifache Mutter selbst nicht in Frage: "Ich will, dass meine Kinder sehen, wenn ich wütend bin." 

Allerdings, so Pink, bräuchte sie im Gegensatz zu einigen anderen Kolleginnen keine optischen Korrekturen, um ihre Karriere am Laufen zu halten. "Glücklicherweise war ich nie von meinem Aussehen abhängig", twitterte sie. "Ich habe mich dafür entschieden, dass mein Talent und meine Individualität viel wichtiger sind als mein Gesicht." Deshalb kündigte sie an, auf "die altmodische Art und Weise" zu altern. Außerdem spielte sie auf ihre spektakulären Bühnenshows an: Altwerden bedeute für sie auch, in einem Röckchen durch die Luft zu fliegen.

Pink: Sängerin verteidigt sich nach Fotos am Berliner Holocaust-Mahnmal

Von ihren Fans bekam die Sängerin viel Zuspruch – sowohl für ihre kleinen Spitzen gegen die Schönheits-OPs anderer Stars als auch für ihre selbstbewussten Worte, durch die sich auch viele andere Frauen bestärkt fühlten. Und auch von Promis aus dem Pop-Business gab es positive Reaktionen: Sängerin Kelly Clarkson stimmte Pink auf Twitter voll und ganz zu – "bis auf die Sache mit dem Fliegen".

epp
Themen in diesem Artikel