VG-Wort Pixel

Nach Facebook-Video Polizei ermittelt gegen Verona Pooth

Verona Pooth
Verona Pooth hat Ärger mit der Polizei
© Picture Alliance
Wegen eines Facebook-Videos, das Verona Pooth unangeschnallt im Auto zeigt, ermittelt nun die Polizei gegen den Werbestar.

Verona Pooth hat für ihr umstrittenes Facebook-Video eine Erklärung nachgeliefert. Eine Freundin habe sie auf dem Weg zum Eis-Essen am Steuer im Auto gefilmt, sagte sie der "Bild"-Zeitung zufolge. "Und angeschnallt habe ich mich auch, als ich vom Parkplatz fuhr." Wegen des 16-Sekunden-Videos ermittelt die Polizei gegen den Werbe-Star. Dies werde noch einige Tage in Anspruch nehmen, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag.

Selbst Veronas Fans fanden das Video nicht lustig

Das Video war am Mittwoch auf Pooths Facebook-Seite eingestellt worden. Es zeigt sie während der Fahrt am Steuer eines Autos: gut gelaunt, aber anscheinend nicht angeschnallt. Sollte das Video auf öffentlicher Straße entstanden sei, werde Pooth mit einem Verfahren rechnen müssen, hatte die Polizei bereits angekündigt. Je nachdem, was ihr nachzuweisen ist, droht ihr ein Bußgeld und ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren.

Etliche Betrachter ihrer Facebook-Seite zeigten sich in den Kommentaren zum Video wenig begeistert: "Verona was machst du da? Mit dem Handy spielen, nicht angeschnallt und die Augen nicht auf den Straßenverkehr gerichtet, lustig ist anders."

dpa

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker