HOME

Robbie Williams: Malen gegen die Sucht

Robbie Williams hat sich eine besonders ungewöhnliche Methode ausgedacht, um das Verlangen nach einer Zigarette zu unterdrücken.

Robbie Williams will endlich gesund leben

Robbie Williams will endlich gesund leben

Tag Acht der Neujahrsvorsätze und die Nikotinsucht ist noch lange nicht überwunden? Vielleicht kann da Robbie Williams (44, "The Heavy Entertainment Show") helfen! Der Sänger hat seine ganz eigene Strategie gefunden, um mit dem Rauchen aufzuhören. Die kostet fast nichts, ist praktisch überall anwendbar und kann sogar wunderbar mit eventuell vorhandenen Kindern gemacht werden.

Bei Robbies unkonventioneller Methode gegen die Sucht handelt es sich um: Malbücher! Immer, wenn den Sänger die Lust auf eine Zigarette überkommt, schnappt er sich statt einer Kippe Wachsstifte und ein Ausmalbuch und konzentriert sich darauf. Das hat Robbie, der dieses Jahr generell viel gesünder leben möchte, laut dem britischen "Mirror" jetzt verraten: "Ich male einfach ein bisschen aus, was super ist, weil ich etwas habe, worauf ich mich konzentrieren kann." Was wohl dringend nötig ist - seine Nikotinsucht hat ihm schon Panikattacken beschert, wie er ebenfalls zugab.

In den nächsten Wochen dürften also noch einige Malbücher zusammenkommen. Robbie hat schon mehrmals versucht, die ungesunde Angewohnheit aufzugeben. Teilweise hatte er 40 Zigaretten am Tag geraucht. Nach der Geburt seiner Tochter Theodora 2012 schaffte er es aufzuhören - bis er 2016 wieder anfing. Damals waren die Ausmalbücher für Erwachsene ja aber auch noch nicht in Mode. Wie es mit seinem neuen gesunden Lebensstil weitergeht, kann man auf Instagram verfolgen. Dort fleht Robbie seine Fans an, ihn zu unterstützen. Wir drücken die Daumen und spitzen die Wachsstifte!

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel