HOME

Russell Brand und Katy Perry: Die Scheidung ist durch

Ein knappes halbes Jahr nach Bekanntgabe ihrer Trennung sind Katy Perry und Russell Brand nun offiziell geschieden. In Liebesdingen neu orientiert haben sich beide schon seit Längerem.

Sechs Monate hat es gedauert, doch nun ist es so weit: Katy Perry und Russell Brand sind offiziell geschiedene Leute. Das Hollywood-Paar hatte im Februar die Scheidung eingereicht. Im Dezember hatten die Sängerin und der Comedian das Ende ihrer Beziehung bekanntgegeben - als Grund für die Scheidung gaben sie "unüberbrückbare Differenzen" an. Insgesamt verliefen Trennung und Scheidung friedlich, Brand forderte keinen Anteil von Perrys Vermögen ein, das auf 37 Millionen Euro geschätzt wird.

Die Musikerin versicherte erst kürzlich, dass sie das Ende ihrer Ehe als zweite Chance sieht. "Ich nehme das total locker, ja. Ich bin einfach enthusiastisch", erklärte Perry in der britischen TV-Show "Daybreak". "Ich habe eine zweite Chance.“ Sie hätte ein brilliantes Leben, müsse sich nur ab und zu daran erinnern, erklärt die 27-Jährige.

Seit wenigen Monaten wird Perry zwar immer wieder mit dem Florence + the Machine-Gitarristen Robert Ackroyd in Verbindung gebracht, behauptete allerdings, dass es sich bei dem Verhältnis um keine ernste Beziehung handle. Brand soll derweil gleich mehrere Romanzen gehabt haben. Angeblich soll er unter anderem mit der britischen Moderatorin Emily Hartridge, dem ungarischen Model Nikolett Barabas und der mexikanischen Künstlerin Oriela Medellin geschäkert haben.

hw/Bang
Themen in diesem Artikel