VG-Wort Pixel

Gesellschaftskritik im Film Sam Neill dreht lustigen Quarantäne-Kurzfilm über Smartphone-Sucht

Sehen Sie im Video: Sam Neill und Helena Bonham Carter im Quarantäne-Kurzfilm 


Der neuseeländische Schauspieler und Regisseur Sam Neill veröffentlicht einen genialen Kurzfilm.
In „DAS FONE HELL“ spielt er sich selbst zu Hause. Er trifft auf die britische Schauspielerin Helena Bonham Carter.
Im Film übernimmt sie die ungewöhnliche Rolle seines Smartphones.
„I am your phone, Sam. Sam’s phone.“
Der Film kritisiert auf humorvolle Art und Weise, wie abhängig wir von unserem Smartphone sind und wie fest es in unseren Alltag integriert ist.
„What do you say, Sam, when you leave the house? Keys, wallet phone. „Louder“ Keys, wallet, phone. Yes, and what did you forget? I forgot you. Yeah, you bloody did!“
Ja, und was hast du vergessen?
Es wirkt, als stünden beide Schauspieler im Film in der gleichen Küche. In Wahrheit drehten die Freunde ihre Parts jedoch einzeln zu Hause in England und Neuseeland.
Sam Neill gibt diesem Format in Corona-Zeiten den lustigen Namen „Cinema Quarentíne“.
So witzelt er in der Beschreibung des Videos: „At vast expense, filmed on two continents over what (seemed like) five years, this profound and heartbreakingly candid insight into Modern Life will shake you to the core“.
„Now, charge me, Sam. Charge, me. Now, Sam!“
„Yes, of course“
Mehr
Der neuseeländische Schauspieler Sam Neill veröffentlicht einen sehr humorvollen Kurzfilm. "DAS FONE HELL" verdeutlicht, wie abhängig wir von unseren Smartphones geworden sind. Schauspielkollegin Helena Bonham Carter spielt Neills Smartphone.

Wissenscommunity


Newsticker