Shiloh Nouvel Jolie-Pitt Jolie und Pitt spenden Geld von Babyfotos


Das erste Foto von Angelina Jolies Töchterchen Shiloh Nouvel wird von den Eltern meistbietend verkauft. Was sich nach reiner Geldmacherei anhört, ist für einen guten Zweck bestimmt.

Die Filmstars Angelina Jolie und Brad Pitt wollen die Einnahmen aus dem Verkauf der ersten Fotos ihrer Ende Mai geborenen Tochter für das Wohlergehen von Kindern in Afrika spenden. In einer gemeinsamen Erklärung teilte das Hollywood-Paar am Montag mit, der Erlös aus den Fotorechten möge die Leben vieler Neugeborener retten. "Während wir die Freude der Geburt unserer Tochter feiern, sehen wir, dass in Entwicklungsländern jedes Jahr zwei Millionen Babys am ersten Tag ihres Lebens sterben", erklärten Jolie und Pitt. "Diese Kinder können gerettet werden. Voraussetzung ist aber, dass die Regierungen weltweit das Problem ernst nehmen."

Die Fotos von der am 27. Mai in Namibia geborenen Shiloh Nouvel Jolie-Pitt werden nach Branchenschätzungen mehrere Millionen Dollar einbringen. Die Aufnahmen sollen von der internationalen Fotoagentur Getty Images vertrieben werden. "Auf diese Bilder haben viele gewartet und sie werden bald draußen sein", sagte eine Sprecherin von Getty Images. Weitere Angaben über die Preise der Aufnahmen oder den Zeitpunkt des Foto-Shootings machte die Sprecherin nicht.

Die 30-jährige Jolie und der 42-jährige Pitt haben bereits zwei Adoptivkinder: den vierjährigen Maddox aus Kambodscha und die 15 Monate alte Zahara aus Äthiopien.

Reuters/DPA DPA Reuters

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker