HOME

Toronto: Madonna unkaputtbar

Madonna kann nicht ohne den Roten Medienteppich leben. Auch acht gebrochene Rippen hindern sie nicht daran, einmal mehr zu verblüffen.

Pop-Ikone Madonna hat ihren Mann Regisseur Guy Ritchie trotz ihres schweren Reitunfalls vor ein paar Wochen zur Premiere seines Films "Revolver" nach Toronto begleitet, wie kanadische Medien berichteten. Sie hielt sich jedoch mit Medienkontakten auf dem Roten Teppich sehr zurück.

"Meiner Frau geht es gut, vielen Dank. Trotz acht gebrochener Rippen ist sie mitgekommen", sagte Ritchie an ihrer Stelle. Auf die Frage, ob sie den Film schon gesehen habe, antwortete Madonna, es sei ihrer Meinung nach Ritchies bester.

Neuer Film von Guy Ritchie

"Revolver", ein gewalttätiges Gangster-Drama mit komischen Elementen, soll Anfang nächsten Jahres in die US-Kinos kommen. Madonna und Ritchie leben mit ihren Kindern in England. An ihrem Geburtstag am 16. August hatte sich Madonna bei einem Reit-Ausflug auf ihrem Landsitz in der Nähe von London die Hand, das Schlüsselbein und mehrere Rippen gebrochen.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel