HOME
NBA-Superstar

Basketball-Wechselbörse

NBA-Stars Leonard und George wechseln zu den Clippers

Los Angeles - Basketball-Profi Kawhi Leonard wechselt von NBA-Meister Toronto Raptors zu den Los Angeles Clippers.

Air Canada

Fluggesellschaft perplex

Schlafende Passagierin an Bord vergessen

Schlafende Passagierin an Bord vergessen

Kanada: Frau wird von Bordpersonal in Flugzeug vergessen

Kanada

Frau schläft während Flug ein – als sie aufwacht, ist sie im Flugzeug eingesperrt

NEON Logo
Ein verletzter Basketball-Fan wird in Toronto in einen Krankenwagen geladen

NBA-Meister

Schießerei in Toronto: Verletzte bei Raptors-Siegesfeier

Glückliches Paar lacht

Partnerwahl

Studie deckt auf: Bei der Partnerwahl suchen wir uns immer wieder die gleichen Typen aus

Video

Erste NBA-Meisterschaft: Megaparty in Toronto

Kevin Durant (l.) von den Golden State Warriors fällt über den Toronto Raptors-Spieler Serge Ibaka

Basketball-Superstar

NBA-Finals: Warriors entsetzt nach Verletzung von Kevin Durant

Serinda Swan spielt Rechtsmedizinerin Dr. Jenny Cooper in "Coroner - Fachgebiet Mord"

Coroner - Fachgebiet Mord

Das verspricht die neue Krimiserie

Diät mit Nebenwirkung

Mann nimmt 20 Kilo ab - dann verfärben sich Haut und Augen plötzlich gelb

stern Gesund Leben Dr. v. Hirschhausen Logo
NBA Toronto Raptors – Philadelphia 76ers

NBA-Playoffs

Ein Drama in einem Sekundenbruchteil: Dieses Sportfoto ist ein Kunstwerk für sich

Von Eugen Epp
Prinz Harry tritt vor die Medien, um die Geburt seines ersten Kindes zu verkünden

Prinz Harry

Keine Pause für den frischgebackenen Vater

Ein Airbus A320 der "Air Canada" am Gate (Symbolfoto)

Gestrandet

Gefangen im Schneesturm: Pilot spendiert Pizzen für Passagiere

Montreal

NEON-Traumziel

Kanadas coolste Stadt: Darum müsst ihr unbedingt nach Montréal

NEON Logo
Kanada: Premier Justin Trudeau und Ex-Justizministerin Jody Wilson-Raybould

Polit-Skandal in Kanada

Trudeau gibt den Trump - und setzt damit sein Amt aufs Spiel

Instagrammerin schmeißt Stuhl aus dem Fenster

Kanada

Instagrammerin schmeißt Stuhl aus dem 45. Stock – jetzt muss sie sich vor Gericht verantworten

Holocaust-Überlebender Eddie Ford

Jüdische Gemeinde in Kanada

Holocaust-Überlebender stirbt arm und ohne Verwandte – doch zu seiner Beerdigung kommen 200 Leute

Toxische Beziehung: Daran erkennst du sie

Große Gesten

An diesen sechs Warnsignalen erkennst du, dass du in einer toxischen Beziehung steckst

NEON Logo
Kanada: Mutmaßlicher Serienmörder aus Toronto gesteht acht Taten

Der Fall Bruce McArthur

Opfer zerstückelt und in Übertöpfen versteckt: Mutmaßlicher Serienkiller gesteht acht Morde

"Where to go next?" Eine Reisetrend-Studie von Skyscanner hat die Suchanfragen der User ausgewertet und die Top 3 Travel-Desti

Reise-Trend

Das sind die "Places to be" 2019

Al-Kunun (r.) bei der Ankunft in Toronto

Vor ihrer Familie geflohene Saudi-Araberin in Kanada eingetroffen

Flughafen Toronto

Wenn Menschen ihren Job lieben: Lotse begeistert Passagiere mit Showeinlage

Instagramerin wird vorgeworfen, sich als schwarz auszugeben – sie bestreitet das

Instagram

Shitstorm für Instagramerin, weil sie sich angeblich als schwarz ausgibt

NEON Logo
Meghan Markle

Royals

Zwei Monate bevor sie Harry kennenlernte: Hier kuschelt Meghan mit einem anderen Mann

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(