HOME

TRAUMHOCHZEIT: Königin Beatrix setzt Maxima unter Druck

Maxima und Willem sind noch nicht verheiratet, schon sorgt Königin Beatrix für die Scheidung vor. Warum die künftige Kronprinzessin einen knallharten Ehevertrag unterzeichnen muss.

Die Niederlande sind im Hochzeitsfieber: Am 2. Februar heiratet Kronprinz Willem Alexander die bürgerliche Maxima Zorreguieta. Dass aus der Traumhochzeit nicht bald ein Albtraum wird, dafür will Königin Beatrix mit einem knallharten Ehevertrag sorgen. Wichtigster Punkt: Im Falle einer Scheidung muss Maxima das Sorgerecht zukünftiger Kinder an Willem Alexander abtreten.

Königin hält Zepter fest in der Hand

Die Königin will damit offenbar ähnliche Zustände wie im britischen Königshaus verhindern. Auch im Falle des Todes von Prinz Willem ginge das Sorgerecht nicht an Maxima über, sondern vermutlich an Beatrix selbst, denn die Kinder von Willem und Maxima werden in der Thronfolge ganz oben stehen.

Ärger um Vater der Braut

Schon im Vorfeld gab es Ärger um die Hochzeit. Nicht weil Maxima kein blaues Blut hat, das sehen die Holländer eher gelassen, sondern wegen des Vaters der künftigen Kronprinzessin. Dieser hat in den Niederlanden Einreise-Verbot und wird nicht an der Hochzeits-Zeremonie seiner Tochter teilnehmen. Der Argentinier Jorge Zorreguieta war Agrarminister der von 1976 bis 1983 dauernden Militärdiktatur in Argentinien, während der nach Schätzungen bis zu 30.000 Regimekritiker verschwanden. Angeblich will er von den dunklen Machenschaften nichts gewusst haben, Kritiker halten dies jedoch für fragwürdig.

Maxima beim Volk beliebt

Trotz des Hick-Hacks im Vorfeld der Trauung erfreut sich das Hochzeitspaar schon jetzt großer Beliebtheit. Insbesondere die Braut hat es dem holländischen Volk angetan. Kein Wunder, trotz ihrer argentinischen Abstammung geht die blonde Maxima überall als Holländerin durch.

Jens Maier