HOME

Umzug: Michael Jackson kehrt Neverland-Ranch den Rücken

Der wegen Kindesmissbrauchs angeklagte Popstar hat einen angemessenen Ersatz für seine Neverland-Ranch gefunden. In Zukunft wird er im kalifornischen Beverly Hills wohnen und seine Ranch nur noch "besuchen".

Der wegen Kindesmissbrauchs angeklagte Popstar Michael Jackson hat einen angemessenen Ersatz gefunden, nachdem er seiner Neverland-Ranch den Rücken gekehrt hat: Der Sänger wird eine mehr als 3.000 Quadratmeter große Villa im kalifornischen Beverly Hills mieten, wie eine Maklerin mitteilte. Das dreistöckige Haus gilt als "Kronjuwel von Beverly Hills" und hat unter anderem neun Schlafzimmer, 16 Badezimmer und einen eigenen Tennisplatz.

Jackson habe einen einjährigen Mietvertrag unterzeichnet mit der Option, das Anwesen anschließend zu kaufen, sagte Maklerin Elaine Young. Die monatliche Miete liegt den Angaben zufolge bei 100.000 Dollar, das Haus hat einen Gesamtwert von 20 Millionen Dollar.

"Es ist jetzt nur noch ein Haus, es ist kein Heim mehr"

In einem Fernsehinterview hatte der "King of Pop" im Dezember erklärt, die Polizei habe mit der Durchsuchung von Neverland seine Privatsphäre zerstört. "Ich werde nie wieder dort leben", sagte Jackson. "Es ist jetzt nur noch ein Haus, es ist kein Heim mehr. Ich werde es nur noch besuchen."

Jackson hatte sich im November den Behörden gestellt. Ihm werden unzüchtiges oder laszives Verhalten gegenüber einem Kind unter 14 Jahren in sieben Fällen sowie die Verabreichung eines berauschenden Mittels in zwei Fällen vorgeworfen. Er befindet sich gegen Zahlung von drei Millionen Dollar Kaution auf freiem Fuß. Die Anklageverlesung ist für den 16. Januar anberaumt.