HOME

Urteil nach Scheidung: Usher erhält Sorgerecht für seine Söhne

Sänger Usher wurde zum Hauptvormund über seine beiden Söhne bestimmt. Vor Gericht machten er und seine Ex-Frau sich gegenseitig starke Vorwürfe.

Im Sorgerechtsstreit mit seiner Ex-Frau Tameka Foster hat sich der amerikanische Sänger Usher durchsetzen können. Ein Gericht sprach dem 33-Jährigen, laut "TMZ.com", das Hauptsorgerecht für die gemeinsamen Söhne Usher Raymond V, 4, und Naviyd Ely Raymond, 3. Demnach werden seine Söhne von nun an die meiste Zeit bei ihm verbringen, während ihre Mutter nur beschränkte Rechte eingeräumt werden. Es ist bisher nicht bekannt, wie oft und in welchem Umfang es Foster erlaubt sein wird, die Kinder zu sehen.

Die Entscheidung stellt das Ende eines erbitterten Streits der früheren Eheleute dar. Beide Seiten hatten sich gegenseitig schwere Vorwürfe gemacht. So befand Ushers Anwalt beispielsweise in seinem Schlussplädoyer, dass Foster nicht im Stande sei, den Kindern "eine ordentliche Mutter" zu sein. Sie habe nicht "die emotionale Stabilität oder Fähigkeit, eine Bindung zu ihnen aufzubauen".

Fosters Rechtsbeistand hatte dem entgegengesetzt, dass Usher sich ständig auf Reisen befindet und zudem kein gutes Verhältnis zu seiner Mutter hat, die sich nach seiner Aussage bei seiner Abwesenheit mit um das Wohl der Kinder kümmern soll.

ono/Bang
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.