HOME

Gala-Interview: Sechs Jahre lang Albträume: Verona Pooth spricht offen über die Demenz ihrer Mutter

"Sechs Jahre lang bin ich jede Nacht nassgeschwitzt wach geworden": Verona Pooth hat in der "Gala" offen über die Demenz ihrer Mutter gesprochen – und darüber, wie sehr sie darunter litt. 

Verona Pooth

Verona Pooth spricht über die Demenz ihrer Mutter

Picture Alliance

"Plötzlich war da diese stets elegant gekleidete Frau, die ich nie im Jogginganzug gesehen habe, in ihrer wuseligen Wohnung verrückt unterwegs", erinnert sich Verona Pooth im Interview mit der "Gala" an die Anfänge der Demenzerkrankung ihrer Mutter Luisa Feldbusch. Jahrelang habe sie sich große Sorgen gemacht, sei von Albträumen geplagt worden.

Irrwitzige und boshafte Situationen

Besonders zugesetzt habe ihr, dass sich deren Charakter mit fortschreitender Krankheit veränderte. Manche Situationen wirkten irrwitzig, andere boshaft. So berichtet sie: "Wenn wir mit ihr essen gingen, flippte sie die Erbsen vom Teller oder ließ sich ständig neues Besteck bringen." Es habe Pooth die Tränen in die Augen getrieben. Außerdem erzählt sie: "Einmal hat sie in einem Restaurant einen Koi-Karpfen aus dem Zierbecken gefischt und in ihre Gucci-Handtasche gesteckt. Sie wollte ihren Enkel San Diego zum Lachen bringen und mich provozieren. Zum Glück war Franjo dabei."    

"Meine Mutter liebte ihn, nannte ihn immer Angelo"

Veronas Ehemann habe einen leichteren Zugang zu seiner Schwiegermutter gehabt. "Franjo nahm sie einfach, wie sie war, mit all ihren Schrullen. Er hat sich wahnsinnig geduldig um sie gekümmert. Meine Mutter liebte ihn, nannte ihn immer Angelo, das heißt auf Deutsch Engel." Sie selbst habe vor lauter Sorge um ihre Mutter immer wieder Albträume gehabt: "Sechs Jahre lang bin ich jede Nacht nassgeschwitzt wach geworden. Franjo knipste dann das Licht an und versuchte mich zu trösten." "Liebe und vor allem Humor" hatten ihr und Franjo im Umgang mit der Krankheit geholfen. Auch wenn es manchmal nicht zum Lachen gewesen sei.

Luisa Feldbusch starb 2015

Schließlich brachte Verona ihre Mutter nach einem schweren Sturz in eine Altersresidenz: "Wenn ich sie besuchte, streichelte sie manchmal meine Hand und sagte: 'Muchas gracias, es ist so schön hier.'" Luisa Feldbusch starb im Jahr 2015.

Quelle: "Gala"

Photoshop-Panne: In diesem Bild von Verona Pooth fehlt ein kleiner, aber wichtiger Körperteil
she mit / DPA
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(