HOME

"Bedauerlicher Schritt": Victoria Beckham nimmt Staatshilfe für ihre Angestellten in Anspruch – und wird scharf kritisiert

Victoria Beckham hat sich dazu entschieden, 30 Mitarbeiter ihres Modelabels zu beurlauben und Hilfe vom Staat in Anspruch zu nehmen. Nicht nur auf Twitter wird sie dafür nun kritisiert.

Victoria Beckham hat 30 ihrer Mitarbeiter beurlaubt

Victoria Beckham hat 30 ihrer Mitarbeiter beurlaubt

Getty Images

Victoria Beckham ist nicht nur ehemaliges Spice Girl und die Ehefrau von Fußball-Star David Beckham. Die 46-Jährige ist selbst Unternehmerin und hat ein eigenes Modelabel. Das war allerdings schon vor der Situation um Corona in der Krise und soll im vergangenen Jahr 15 Millionen Euro Verlust gemacht haben. Nachdem Beckham wegen des Lockdowns zuletzt weder im Geschäft in Mayfair Einnahmen generieren noch Modenschauen oder Events für Werbezwecke nutzen konnte, hat sie nun 30 ihrer Mitarbeiter beurlaubt - und lässt diese über ein Programm der britischen Regierung mit Steuergeldern finanzieren.

Dafür erntet sie nun allerdings scharfe Kritik. Unter anderem auf Twitter zeigen sich User empört. Einige finden: Wer selbst Millionen auf dem Konto habe, dürfe nicht noch mehrere tausend Euro an Steuergeldern beanspruchen.

Victoria Beckhams luxuriöser Lifestyle

Victoria Beckham allerdings sah den Schritt für notwendig an und ließ 30 Mitarbeiter aus der Marketing- und Personalabteilung sowie des Kundendienstes postalisch über die Beurlaubung für zunächst zwei Monate informieren. 80 Prozent ihres bisherigen Gehalts werden sie in der Zeit vom Staat erhalten, die restlichen 20 Prozent soll Beckham offenbar aus eigener Tasche zahlen - obwohl sie das gar nicht müsste. 

Für viele Kritiker sei das das Mindeste. Schließlich wird das Vermögen der Beckhams auf mehr als 380 Millionen Euro geschätzt. Zudem haben sich Victoria und David Beckham vor kurzem ein neues Penthouse in Miami für rund 20 Millionen Euro gekauft. Auch der Geburtstag des ältesten Sohnes Brooklyn im März wurde pompös gefeiert - für etwa 120.000 Euro.

Politiker findet Verhalten "bedauerlich"

Was manche Kritiker ebenfalls stört: Auf Social Media präsentiert sich Victoria Beckham gerne als Unterstützerin, zeigte sich etwa in einem Video, in dem sie für die Angestellten des Gesundheitssektors applaudierte.

Victoria Beckham

Laut "Daily Mail" wird auch in der Politik Kritik laut: Tory-Politiker Robert Halfon erklärte etwa, dass es ein Unding sei, dass in einer Zeit, in der Millionen Menschen ums Überleben kämpfen, Multimillionäre lieber von Steuerzahlern profitieren als selbst ihrem Land zu helfen. Parteikollege Tom Hunt sagte darüber hinaus: "Wir sehen täglich viele selbstlose Aktionen von Einzelpersonen, dass der Schritt von Frau Beckham bedauerlich erscheint." Zur Kritik hat sich Victoria Beckham bisher nicht geäußert. 

Quelle: "Daily Mail"

maf