VG-Wort Pixel

Victoria und David Beckham Drei Nannys für Harper Seven


Damit der jüngste Spross der Beckhams rund um die Uhr betreut werden kann, haben Victoria und David kurzerhand drei Nannys eingestellt. Vielleicht wollen sie im Falle eines Eklats auch nur schnellen Kindermädchen-Ersatz haben.

David und Victoria Beckham lassen es bei der Betreuung ihrer neugeborenen Tochter Harper Seven an nichts fehlen. Die stolzen Eltern der Kleinen wollen unbedingt, dass ihr viertes Kind zu jeder Zeit betreut wird. Dafür hat das Paar nicht nur eine, sondern gleich drei Nannys eingestellt. Dieser Luxus kostet natürlich; Die Beckhams zahlen einen stolzen Preis von umgerechnet 500.000 Euro im Jahr für die Rund-um-die-Uhr-Betreuung. Ein Insider berichtet dem "Daily Star", Victoria und David hätten immer mindestens eines der Kindermädchen bei sich.

Harper Seven ist die erste Tochter des britischen Glamour-Paares, das außerdem die drei Jungs Brooklyn, 12, Romeo, 8, und Cruz, 6, großzieht. Mit Nannys hatten die Beckhams bisher allerdings nur wenig Glück. So verklagten der Fußballer und das ehemalige Spice Girl ihre ehemalige Kinderbetreuerin Abbie Gibson, nachdem diese 2005 in einer Boulevard-Zeitung Details aus dem Privatleben der beiden ausplauderte. 2007 kündigten zwei Nannys, da sie das Leben mit den Beckhams als "Albtraum" empfunden hätten. Ein Insider berichtete damals: "Man stellt es sich vielleicht als Traumjob vor, für Prominente wie diese in Kalifornien zu arbeiten." Die beiden Nannys hätten sich allerdings über die Art und Weise der Behandlung im Hause Beckham beschwert: "Sie fühlten sich wie Handlanger."

hw/Bang

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker