HOME

Berlin Fashion Week: Das bleibt, das ist neu in diesem Jahr

Ganz nach dem Motto "Weg mit dem Alten, her mit dem Neuen" wartet die deutsche Modewoche mit ein paar Veränderungen auf.

Bereits 2018 fand die MBFW im Kraftwerk Berlin statt

Bereits 2018 fand die MBFW im Kraftwerk Berlin statt

Über 70.000 Besucher werden bei der Berlin Fashion Week erwartet. Vom 13. bis 17. Januar präsentieren die Designer ihre Kollektionen für die Herbst/Wintersaison 2021. Seit 2007 findet zweimal im Jahr eine bunte Mischung aus Modeschauen, Messen und Konferenzen in der deutschen Hauptstadt statt.

Nachwuchsdesigner eröffnen die Modewoche

Design-Newcomer aus Südafrika werden mit einer Gruppenpräsentation den Startschuss geben. Clive Rundle, Floyd Avenue, Viviers Studio und Rich Mnisi zeigen im Rahmen des Programms "Mercedes-Benz Fashion Talents" ihre Kollektionen vor Pressevertretern, Einkäufern und geladenen Gästen.

Mit dabei sind dieses Jahr unter anderem wieder die Designer William Fan (Dienstag, 14. Januar), Irene Luft (Dienstag, 14. Januar), Lena Hoschek (Mittwoch, 15. Januar) und Riani (Mittwoch, 15. Januar). Geschlossen wird die Modewoche von Wolfgang Joop, der sein neues Konzept "Looks by Wolfgang Joop" in einer Weltpremiere ausschließlich Fachpublikum vorstellt.

Ein Location-Wechsel ins Kraftwerk Berlin soll nicht nur frischen Wind, sondern auch mehr Platz für Aussteller, Designer und Besucher bieten, wie Michael Schiebe, Leiter Vertrieb Pkw Deutschland sagt. Die Schauen sind wie in den vergangenen Jahren nicht für die Öffentlichkeit zugänglich, können aber im Livestream auf www.mbfw.berlin sowie auf Instagram, Youtube und Facebook abgerufen werden.

Nachhaltigkeit: Alles dreht sich um Luft

Wie auch im vergangenen Jahr ist auch 2020 Nachhaltigkeit in der Modeindustrie (Sustainable Fashion) ein großes Thema. War das Element Wasser 2019 das Leitthema, haben sich die Veranstalter in dieser Saison dem Themenkomplex Luft verschrieben. Am stillgelegten Flughafen Tempelhof können Besucher sich vom 14. bis 16. Januar auf der Messe für Mode über das Thema Carbon Footprint der Modeindustrie informieren.

SpotOnNews
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.