HOME
Exklusiv

Maria Grazia Chiuri: Dior-Designerin im Interview: "Mode ist etwas anderes als Bekleidung"

Maria Grazia Chiuri ist die Kreativdirektorin von Dior. In einem Exklusiv-Interview mit dem stern sprach sie über ihre Version des  legendären Modehauses - und über die Trends für die kommende Saison.

Maria Grazia Chiuri

Maria Grazia Chiuri: Seit drei Jahren ist die gebürtige Römerin Kreativdirektorin des legendären Modehauses Dior

PR

Aktuell zeigen die Designer ihre Kollektionen für Frühjahr-Sommer 2020. Zu den Höhepunkten gehört dabei stets die Präsentation des Labels Dior. Seit drei Jahren ist die gebürtige Römerin Maria Grazia Chiuri Kreativdirektorin des legendären Modehauses an der Pariser Avenue Montaigne. Zuvor arbeitete die 55-Jährige für Valentino.

Chirui überzeugt bei ihren neuen Entwürfen mit einem Mix aus Tragbarkeit, Handwerkskunst und Modernität. Für die nächste Saison empfiehlt sie Röcke und Kleider aus fließenden, femininen Stoffen, deren Eleganz sie mit sportlichen Elementen wie Streifenpullovern und Hüten bricht.

Das neue stern-Mode-Supplement

Das neue stern-Mode-Supplement

Für das Mode-Supplement, das am Donnerstag dem stern beiliegt, gab Maria Grazia Chiuri ein Exklusiv-Interview und sprach unter anderem über ihre Vision für Dior: "Es geht darum, dass man den Code des Hauses beibehält, aber in die neue Zeit transformiert." So sind ikonische Entwürfe von Christian Dior noch immer Teil der Kollektion – aber mit dem Chiuri-Twist. "Frauen arbeiten, Frauen reisen, Frauen haben ihr eigenes Leben", sagt die Italienerin. Auf diese Lebensform müsse man als Designer heute eingehen. "In der Vergangenheit ging es Luxusmarken darum, Produkte zu lancieren, die eher Show-off waren. Besonders für Couture-Häuser wie Dior ist es heute wichtig, zu verstehen, dass Luxus individueller geworden ist. Luxus bedeutet heute nicht mehr, mit seiner Kleidung anzugeben", findet Chiuri.

Marcus Luft / jum / anb