HOME
powered by

Cocktails gegen Falten: Happy, Happy Hour: Dieser Gin macht jung

Nach der Arbeit einen kleinen Cocktail mit Freunden genießen und dabei Falten entgegenwirken? Klingt unmöglich, ist aber wahr, denn der erste Anti-Ageing-Gin ist auf dem Markt.

Anti-Aging-Gin

Dem Anti-Aging-Gin wird beim Destillieren essbares Kollagen hinzugefügt

Nach ein paar Gläsern Gin Tonic scheint das Gegenüber schnell um einiges attraktiver zu sein, als noch zu Beginn des Abends. Man selbst sieht, mit steigendem Pegel, jedoch meist schlechter aus. Der Alkohol trocknet die Haut aus und macht einen fahlen Teint. Nicht so mit diesem Gin: "Anti-AGin", heißt das innovative Produkt und verspricht den Konsumenten jünger zu machen.

Kollagen zum Essen - Schön von Innen heraus

Wie das geht? Essbares Kollagen wird beim Destillieren hinzugefügt. Das Protein, das den gesamten Körper zusammenhält und mit zunehmendem Alter abgebaut wird, kommt sonst in Form von Cremes auf die Haut. Nun kann man den Faltenkiller einfach als Cocktail trinken.

Mehr Mode-Trends finden Sie auf www.grazia-magazin.de

Mehr Mode-Trends finden Sie auf www.grazia-magazin.de

Die Idee, Kollagen durch die Nahrung aufzunehmen, ist nicht neu. In Japan gab es, lange Zeit vor "Anti-AGin", sogenannte "Beauty Restaurants", in denen Gerichte mit Kollagen angereichert werden. Kunden können dort auch kollagenhaltige Produkte im Supermarkt kaufen.

Anti-Falten-Mittel zu konsumieren, statt sie aufzutragen, macht definitiv mehr Spaß. Besonders in Form von Cocktails.

grazia
Themen in diesem Artikel