VG-Wort Pixel

Mailänder Mode Laufstegdebüt der Ingrid-Bergman-Enkelin


Elettra Rossellini, Tochter der Schauspielerin Isabella Rossellini und Enkelin der großen Ingrid Bergman, feierte in der Show des italienischen Designerduos Frankie Morello ihr Laufsteg-Debüt.

Mit einem Überraschungs-Coup hat am Samstag die Mailänder Modewoche Milano Moda Donna begonnen: Elettra Rossellini, Tochter der Schauspielerin Isabella Rossellini und Enkelin der großen Ingrid Bergman, feierte in der Show des italienischen Designerduos Frankie Morello ihr Laufsteg-Debüt. Noch auf weiteren vier Defilees der bis zum 5. Oktober laufenden Kollektions-Vorstellungen Frühjahr/Sommer 2004 wird die 20-Jährige zu sehen sein.

"Ich hatte Angst herunterzufallen"

"Ich konnte in dem Scheinwerferlicht das Ende des Laufstegs nicht sehen und hatte Angst herunterzufallen", gestand Elettra Rossellini. Vor allem habe sie sich aber vor den Blicken der Zuschauer gefürchtet, die sie unweigerlich mit ihrer Mutter und Großmutter verglichen. Isabella Rossellini und Ingrid Bergman gelten als die jeweils schönsten Frauen ihrer Generation. Von einer Kino-Karriere will Elettra aber nichts wissen: "Ich kann nicht besonders gut rezitieren." Stattdessen versucht sie nun in der Mode Fuß zu fassen und hat ihr Studium der Politik-Wissenschaften in Boston erst einmal unterbrochen.

Die Mailänder Modewoche

Die ersten Tage der Mailänder Defilees gehören traditionell den weniger bekannten Designern. Frankie Morello mischten in ihrer Show Elemente des Punk mit der Sinnlichkeit von Dessous, verdrehten die Kleidungsstücke, ließen etwa eine Strickjacke zum Rock werden. Kostüme im Stil der 50er Jahre bestimmten das Bild bei der Italienerin Lidia Cardinale. Türkis und Braun sind ihre dominierende Farben. Die Mieder der Abendkleider werden mit Kristallen bestickt.

Fachpresse und Einkäufer hoffen auf neue Impulse für den von Umsatzeinbrüchen gezeichneten Markt. Optimismus ausstrahlende Kollektionen, so die Botschaft der New Yorker Modewoche vor gut zwei Wochen, sollen die Kundschaft wieder in die Geschäfte locken. In Mailand wird mit einer ähnlichen Aussage gerechnet.

Das Gros der Teilnehmer kommt wie immer aus Italien. Angeführt von Giorgio Armani, Versace, Prada und Gucci will die einheimische Branche ihre kreative Stärke demonstrieren. Bevor jedoch die großen Namen in der kommenden Woche ihren heiß ersehnten Auftritt haben, stellt sich an den ersten Tagen erst einmal die zweite Garnitur vor.

Auch deutsche Mode ist vertreten

Die deutsche Mode ist mit drei Namen auf den Mailänder Laufstegen vertreten. Am Mittwoch findet die Show von Strenesse Gabriele Strehle statt, am Freitag folgen das Münchner Unternehmen Aigner und der mit Spannung erwartete Auftritt von Jil Sander, die nach einer dreijährigen Auszeit erst im Mai in das von ihr gegründete Unternehmen zurückgekehrt war.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker