Mode aus Dänemark Vorwiegend heiter


Die sind nicht faul im Staate Dänemark: Designerinnen wie Malene Birger sorgen für frischen Nordwind in der Modewelt.
Von Kerstin Moeser

Eigentlich geht es auf den Schauen von Malene Birger nur um eine Frage: Kommt sie, oder kommt sie nicht? Gemeint ist die dänische Kronprinzessin Mary, die wohl bekannteste Anhängerin der dänischen Designerin. Oft schon hat Mary in der ersten Reihe gesessen, um den neuesten Variationen des Birger-Stils die royale Aufmerksamkeit zu schenken.

Malene Birger gilt als das Aushängeschild der neuen nordischen Mode, wie sie auch in Deutschland sehr geschätzt wird: Ihr unkomplizierter, dabei verführerischer Stil zeigt sich sowohl im schlichten Cashmerepullover als auch in der dunklen, raffiniert geknöpften Uniformjacke zu Jeans und in einem bunt schillernden Kleid im Hippie-Look.

Birgers Karriere verlief geradlinig: Nach einer Lehre als Schaufenstergestalterin bei Illum, dem größten und nobelsten Kaufhaus Kopenhagens, studierte sie Modedesign und arbeitete als Chefin derDamenlinie für Marc O'Polo. 1998 gründete sie die Firma Day Birger et Mikkelsen - eine Modelinie für Mann und Frau mit Ethno-Touch. Nach fünf Jahren gemeinsamer Arbeit setzte ihr Geschäftspartner Keld Mikkelsen sie vor die Tür - wegen "finanzieller Meinungsverschiedenheiten", wie sie sagt. "Plötzlich stand ich ohne alles da." Doch noch im selben Jahr machte sie ihr eigenes Label By Malene Birger auf.

Vom Boom des nordischen Designs profitieren auch kleine dänische Avantgarde-Schneider: Das Label Baum und Pferdgarten zum Beispiel verkauft maritimes Flair mit Pünktchen und Ringelsocken. Die Marke Eloise hat sich auf Tops, Kleider, Mäntel und Blusen im Sechziger-Look spezialisiert. Das Erfolgsrezept heißt offenbar: Sei sinnlich und ein bisschen verrückt, aber immer auch pragmatisch. Die Designerin Charlotte Eskildsen vom Label Soaked in Luxury gibt sich bescheiden: "Wir sind ein kleines Land. Da müssen wir schon laut schreien, um gehört zu werden." Offensichtlich war der Schrei laut genug.

print

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker