HOME

Mode-Kollektion: Kate-Moss-Fans drehen durch

Moss-Mania in London: Tausende Anhänger von Supermodel Kate Moss haben einen Laden gestürmt, um die ersten Stücke ihrer Mode-Kollektion zu ergattern. Auch das Model selber zeigte sich ihren kreischenden Fans.

Tausende Fans von Kate Moss haben in der Nacht zum Dienstag in London weitgehend wahllos Stücke aus der ersten großen Mode-Kollektion des Supermodels aufgekauft. Als das Flaggschiff- Geschäft der Kette Topshop in der Oxford Street um 20.00 Uhr Ortszeit (21.00 Uhr MESZ) öffnete, stürmten Kunden hinein und griffen sich, was die Regale hergaben. Pro Person durften allerdings nur fünf einzelne Stücke gekauft werden.

"Mir war ganz egal, was ich zu fassen bekam. Hauptsache Kate- Mode", sagte eine 17-Jährige Reportern. Das Supermodel zeigte sich kurz vor der Ladenöffnung seinen Fans für ganze 15 Sekunden zwischen Schaufensterpuppen im Fenster. Als sie die 33-Jährige in einem engen roten Kleid ausmachten, brachen die wartenden Zwölf- bis 25-Jährigen in lautes Kreischen aus, das an die Begeisterung bei früheren Auftritten der Beatles erinnerte.

Die Moss-Mania geht am Dienstag landesweit in 225 Topshop-Filialen weiter. Das Unternehmen rechnet mit zehntausenden Kunden. Es gilt als sicher, dass die zu Preisen bis umgerechnet maximal 225 Euro erworbenen Mode-Artikel bei Internetauktionen ein Mehrfaches des Kaufpreises erzielen können.

Die "K"-Kollektion bietet unter anderem Blusen, Westen, Gürtel, Schuhe, Jeans, T-Shirts und Lederjacken. Insgesamt hatte Moss dafür 50 Design-Ideen beigesteuert. Ihr Honorar wird auf umgerechnet 4,5 Millionen Euro geschätzt. Kritiker waren allerdings von der Moss-Mode nicht durchweg begeistert. In einigen Berichten wurde dem Model vorgehalten, sie habe lediglich Designs von Modemachern nachempfunden, deren Stücke sie einst trug.

Bei Topshop hieß es, die Moss-Linie im lässigen und zugleich eng geschnittenen Stil "widerspiegelt ihre kribbelig-verspielte Lebensart". Die Fashion-Firma knüpft mit dem Moss-Hype an die Riesenerfolge von Popstar Madonna und der Designerin Stella McCartney bei der Kette H&M an.

Themen in diesem Artikel