HOME

Oleg Cassini: Jaqueline Kennedys Modeschöpfer gestorben

Er kreierte den Look, der Vorbild war für eine ganze Generation: Oleg Cassini, der Modeschöpfer von Jaqueline Kennedy, ist im Alter von 92 Jahren gestorben.

Der Modeschöpfer Oleg Cassini, der Jaqueline Kennedy zu ihren glamourösen Auftritten als First Lady verhalf, ist tot. Er starb 92-jährig an einem geplatzten Blutgefäß im Kopf in einem Krankenhaus auf Long Island, berichtete die "New York Times" in ihrer Samstagsausgabe. Cassini kreierte den unverwechselbaren Stil für Jaqueline Kennedy nach dem Einzug der US-Präsidentengattin in das Weiße Haus. Ihre geometrischen, schlicht geschnittenen Kostüme und die kecken Pillbox-Hüte wurden von Frauen auf der ganzen Welt kopiert.

Cassini kleidete aber auch die Stars in Hollywood, wie Natalie Wood oder Marilyn Monroe ein. Mit Grace Kelly war er sogar verlobt. Die Schauspielerin Gene Tierney war von 1941 bis 1952 seine Ehefrau. Auch Talkshow-Star Johnny Carson ("Tonight Show") gehörte zu seinen besten Kunden.

Cassini kam 1913 als Sohn einer italienischen Gräfin und eines russischen Diplomaten in Paris zur Welt. 1936 kam er in die USA und landete nach verschiedenen Design-Jobs bei der Paramount in Hollywood, wo er als erstes Veronica Lake in ihrem Film "I Wanted Wings" ausstattete. Nach seinem Militärdienst während des Zweiten Weltkriegs eröffnete Cassini ein eigenes Modehaus im in Manhattan.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel