HOME

Hype for drive and money: BVG-Schuh wird zur Geldanlage – bis zu 10.000 Dollar bei Ebay

Berlin war am Dienstag im absoluten Sneakersfieber. Der Grund: eine limierte Auflage von Adidas-Paaren mit Berliner Verkehrsbetriebe-Motiv, die auch noch eine Jahresfahrkarte integriert haben. Daran waren die Sneakerheads allerdings weniger interessiert. Für viele ist das Exemplar ein Geschäft.

Leute campen vor einem Schuhladen in Berlin. Der Schuh wurde bereits im Vorhinein bei Ebay für 10.000 Dollar angeboten.

Wegen eines limitierten Adidas-Schuhs war am Dienstag vor zwei Berliner Schuhläden Ausnahmezustand. Der Schuh wurde bereits im Vorhinein bei Ebay für 10.000 Dollar angeboten.

Picture Alliance

Von wegen alles für den Dackel. In Berlin hieß es heute Nacht für Hunderte: alles für den Schuh. Bei zum Teil Temperaturen knapp über null Grad und Schnee harrten Sneaker-Fans für die Adidas-Paare mit Berliner Verkehrsbetriebe-Motiv vor zwei Geschäften aus. Sie wollten einen der auf 500 Exemplare limitierten Auflage mit eingebautem Fahrschein ergattern.

Eingewickelt in dicke Jacken und Schlafsäcke verbrachten einige sogar mehrere Nächte vor den Läden. aus Berlin-Hellersdorf etwa berichtete, sie sei bereits seit Montagmorgen da. Zusammen mit Oliver aus dem Berlin-Friedrichshain sicherte sie sich einen Platz in einem Wartehäuschen. Andere Wartende hatten auf dem Fußweg Zelte und Campingtische aufgestellt.

10.000 Dollar für den BVG-Schuh bei Ebay

Das Einzigartige an den im Look der Berliner U-Bahn-Sitzbezüge gehaltenen Sneakers ist eine eingenähte Jahresfahrkarte der BVG. Sie gilt bis Ende 2018 in sämtlichen Berliner U-Bahnen, Straßenbahnen, Bussen und Fähren – allerdings nicht in S-Bahnen und nur, wenn sie am Fuß getragen werden. Dennoch ist das Ticket am Fuß ein wahres Schnäppchen. Normalerweise kostet ein Abo nämlich mindestens 730 Euro.

Ob der Andrang deshalb so groß war? Wohl kaum. Denn die meisten erhoffen sich ein dickes Plusgeschäft. Das lassen zumindest die Aktionen bei erahnen. Bevor die beiden Läden überhaupt aufgemacht hatten, wurde ein Paar bereits für 10.000 US-Dollar (ca. 8.000 Euro) angeboten. Dieses Angebot ist aber mittlerweile nicht mehr online. Dennoch bewegen sich die Preise im Netz zwischen 700 und 800 Euro. Das ist immer noch eine beträchtliche Gewinnsumme.

Geldanlage Sneakers

Seit einigen Jahren ist aus den limitierten Sneakers der großen Marken Adidas und Nike ein Geschäftsmodell für Dritte geworden. Die Schuhe werden für ein Vielfaches des Ladenpreises online verkauft. Das beste Beispiel sind die Schuhkreationen von Kanye West für Adidas – "YEEZY BOOST". Die werden in der Regel für das vier-bis fünffache des Originalpreises bei Ebay und Co. verkauft. 

rpw mit dpa