HOME

Illinois: "Breaking Bad"-Fans können nicht glauben, wen die Polizei wegen Crystal-Meth-Besitzes sucht

Das letzte Mal, als wir Walter White sahen, lag er tot zwischen seinen Chemiekalien. Nun sucht die Polizei mit einem Foto nach einem Mann, der Crystal Meth besitzt und aussieht wie "Heisenberg". "Breaking Bad"-Fans sind begeistert.

Der Gesuchte neben einem Filmfoto von "Breaking Bad"

Todd W. Barrick Jr. wird wegen Crystal-Meth-Besitzes von der Polizei gesucht – er sieht aus wie der Chemielehrer Walter White alias "Heisenberg" aus "Breaking Bad"

Die Polizei in Galesburg, Illinois, sucht derzeit nach einigen Menschen, die ihre Bewährungsauflagen verletzt haben. Einer von ihnen ist ein Mann mit Glatze, herausgewachsenem Ziegenbart, schlichter eckiger Brille und weißem Feinrippunterhemd – das Ebenbild von Walter White aus "Breaking Bad". Das Foto von Todd W. Barrick Jr., so sein tatsächlicher Name, publizierte die Polizeistation auf ihrer Facebook-Seite mit der Bitte um Informationen, falls man einen der Abgelichteten gesehen haben sollte. Interessanterweise handelt es sich bei dem Verstoß von Barrick – wie könnte es anders sein – um den Besitz von Crystal Meth.

Die Polizei bittet um Mithilfe

Die "Breaking Bad"-Fans unter den Facebook-Usern sind begeistert. Ihre Tipps für die Polizei allerdings kaum hilfreich. Sam O. zum Beispiel schreibt: "Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich den Glatzkopf in einem Wohnmobil gesehen habe – mit einem dünnen Typen."

Die Ähnlichkeit des Gesuchten mit dem Chemielehrer aus Albuquerque ist verblüffend. Fast könnte man meinen, der 50-jährige Barrick – so alt war Walter White in Staffel 1 – hätte sein Aussehen bewusst dem des Crystal-Meth-Kochs angeglichen. Vielleicht ist es aber ja auch andersherum und Bryan Cranston macht Realitätsstudien auf den Straßen von Galesburg, 300 Kilometer vor Chicago. Und wir dürfen doch noch darauf hoffen, dass Walter White gar nicht gestorben ist und alle nur zum Narren gehalten hat.

bal