HOME

Professionelle Hilfe: Nach Serienende: Hier gibt es psychologische Beratung für verzweifelte "Game of Thrones"-Fans

Seit 2011 zieht "Game of Thrones" Millionen Zuschauer in seinen Bann. Am Sonntagabend fand die achte und letzte Staffel in einem dramatischen Finale ihr Ende. Ein Online-Marktplatz bietet nun einen Service an, der verzweifelte Fans mit spezialisierten psychologischen Beratern zusammenbringt.

Orakel: "Game of Thrones": Simpsons liegen mit Vorhersage schon wieder richtig

Es ist soweit: "Game of Thrones", eine der erfolgreichsten Serien unserer Zeit, hat ein Ende gefunden. Am Sonntagabend (Ortszeit) strahlte Erfolgssender HBO in den USA die letzte Folge der finalen achten Staffel aus. Kein Wunder also, dass Fans in diesem Moment eine gewisse Leere in sich verspüren. 

Zusätzlich fühlten sich viele Zuschauer vom Ende der Serie enttäuscht. Eine Petition, die eine neu geschriebene Version der achten Staffel fordert, kann inzwischen bereits fast 1,2 Millionen Unterschriften verbuchen.

+++Apropos Petition, habt ihr eigentlich schon unsere Petition für eine ermäßigte Besteuerung von Periodenprodukten Unterschrieben? NICHT? Na dann solltet ihr das fix nachholen und HIER klicken!+++

Doch keine Sorge, denn ein britisches Unternehmen hat für genau diesen Fall vorgesorgt. Auf dem Online-Markt-Portal "Bark" können verzweifelte "Game of Thrones"-Fans nun einen extra auf ihr Serien-Unglück spezialisierten Psychologen in ihrer Nähe finden. Ja, richtig: Es gibt tatsächlich Psychologen, die sich nun auf die Beratung von enttäuschten oder traurigen GoT-Fans spezialisieren.

Hilfe mit der Leere nach "Game of Thrones" 

"Fans können mit qualifizierten Beratern sprechen, die die Serie gesehen haben, um überraschende Wendungen und Storylines zu diskutieren. Die professionellen Berater werden ihnen helfen, ihre Interpretationen und Gefühle zu verarbeiten, die von Wut über Verwirrung bis hin zu Trauer reichen können. Und vor allem können die Berater den Fans helfen, Wege zu finden, die Serie nach fast einem Jahrzehnt Fandasein hinter sich zu lassen", heißt es auf der Website.

Gut für deutsche Fans: Um den Service zu nutzen, muss man nicht einmal in Großbritannien sein. Die Sessions seien auch über Skype buchbar. Preislich sollen sie zwischen umgerechnet etwa 23 (für eine halbe Stunde) und 45 Euro (für eine ganze Stunde) liegen. UND bei der Buchung kann man sogar angeben, welche Problematik einem am meisten am Fan-Herzen liegt. Vermutlich, um einen Berater zu finden, der sich spezifisch hiermit besonders gut auskennt. So kann man hier beispielsweise zwischen einer Diskussion der generellen Plot-Entscheidungen der Autoren oder dem Gefühl der Leere nach Ende der Serie wählen.

jgs
Themen in diesem Artikel