VG-Wort Pixel

Weihnachts-Hit "Kevin – Allein zu Haus": Disney plant Reboot des Klassikers – mit neuem Plot

Kevin Allein zu Haus
Kevin bleibt über Weihnachten unfreiwillig allein zu Hause – und muss sich gegen zwei Einbrecher zur Wehr setzen. Der Streifen aus den 1990er Jahren ist Vorbild für die neue Verfilmung, die Geschichte soll jedoch eine andere sein.
© KPA Honorar & / Picture Alliance
Die "Kevin -Allein zu Hause"-Filme gehören zu den Klassikern in der Weihnachtszeit. Nun will Disney den 90er-Jahre-Hit neu beleben – mit anderem Namen und einem neuen Kevin.

Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn – den kleinen, glupschäugigen, blonden Jungen, der von seiner Familie (versehentlich!??) zu Hause vergessen wird, während die anderen selig in den Weihnachtsurlaub nach Paris fliegen. Die Rede ist natürlich von "Kevin – Allein zu Haus", dem Weihnachtsklassiker aus den 90er Jahren.

Schon im Sommer hatte es Gerüchte gegeben, dass Disney dem Familienfilm einen neuen Anstrich verpassen will – und nun sollen auch erste Mitglieder des Casts feststehen, wie das US-Magazin "Vanity Fair" berichtet. Der neue Film wird allerdings kein Remake, sondern ein sogenannter Reboot sein: Das heißt, die Geschichte wird sich an "Kevin – Allein zu Haus" orientieren, aber erzählerisch nicht mit dem Vorbild zusammenhängen.

Neuer Kevin, neuer Plot

So verwundert es nicht, dass der neuen Kevin nicht nur seinen Namen ändern wird, sondern auch äußerlich mit seinem Vorbild nicht viel gemein hat. Die Wahl soll laut "Vanity Fair" auf Archie Yates gefallen sein. Der Jungschauspieler gab in diesem Jahr sein Debüt in "JoJo Rabbit", einer Weltkriegssatire, die für den Golden Globe nominiert ist. Weitere Castmitglieder sollen Ellie Kemper und und Rob Delaney sein, die man unter anderem aus "Unbreakable Kimmy Schmidt", "The Office" und "Deadpool 2" kennt.

Kevin Allein zu Haus
Archie Yates (l.) soll im Reboot den neuen Kevin spielen. Und auch Ellie Kemper (Mitte) und und Rob Delaney sollen dabei sein.
© MediaPunch/Everett Collection/ZUMA Press / Picture Alliance

Doch anders als vielleicht erwartet werden die beiden wohl nicht Kevins Eltern spielen, sondern einen neuen Handlungsstrang eröffnen. Mehr ist jedoch bisher rund um den Inhalt des Films nicht bekannt. Auch wie der Streifen heißen soll, steht noch nicht fest. Sicher ist aber, dass er nicht im Kino, sondern beim Streaming-Dienst Disney Plus zu sehen sein wird, voraussichtlich 2021.

lau

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker