HOME

Nach Erfolgsserie "Dark": Neuer Netflix-Hammer: Hier gibt's den ersten Trailer zu "Dogs of Berlin"

Ein Fußball-Nationalspieler wird am Vortag eines Spitzenspiels umgebracht und Berlin gerät in Aufruhr. In "Dogs of Berlin" ermitteln Fahri Yardim und Felix Kramer in der Berliner Unterwelt und geraten dabei in ein ausladendes kriminelles Netzwerk.

Dogs of Berlin

Krimi-Fans aufgepasst! Nach dem Riesenerfolg von "Dark" veröffentlicht Streaming-Anbieter Netflix mit "Dogs of Berlin" Anfang Dezember nun die zweite große deutsche Eigenproduktion. 

Ab dem 7. Dezember gehen Fahri Yardim ("jerks") und Felix Kramer ("Zwischen Welten") als Erol Birkan und Kurt Grimmer gemeinsam auf die Suche nach dem Mörder eines Fußball-Nationalspielers, der am Vortag eines internationalen Spitzenspiels umgebracht wird. Es werde "energiegeladen, laut und konfliktfreudig", heißt es aus eigenen Reihen.

Wie man das bei einem Crime-Thriller, der in der Hauptstadt spielt, so erwarten würde, geraten die Ermittler in ein kompliziertes Netzwerk der Berliner Unterwelt und müssen sich neben der Aufklärung des Mordfalls mit illegalen Wettgeschäften und den kriminellen Machenschaften eines deutsch-arabischen Clans auseinandersetzen.

Dogs of Berlin

In "Dogs of Berlin" gehen Fahri Yardim (r.) und Felix Kramer gemeinsam auf Mörderjagd

"Dogs of Berlin" bringt deutsche Schauspielgrößen zusammen

Die Serie fragt: "Kann man dem Umfeld entkommen, in das man hineingeboren wurde? Ist unser Leben vorbestimmt oder bestimmen wir, wer wir sind? Sind wir Hund oder Herrchen?"

Neben Yardim und Kramer geben sich in "Dogs of Berlin" noch weitere bekannte deutsche Schauspieler die Ehre, so werden unter anderem Anna Maria Mühe, Katharina Schüttler, Mohammed Issa, Deniz Orta, Hannah Herzsprung und Constantin von Jascheroff zu sehen sein. Und natürlich dürfen auch einige Gastauftritte deutscher Hip-Hop-Stars nicht fehlen.

jgs
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(