HOME

Enttäuschung über finale Staffel: Instagram-Künstler zeigt "Game of Thrones"-Szenen, die wir uns alle gewünscht hätten

Die allerletzte Folge "Game of Thrones" steht kurz bevor, doch die Enttäuschung über die achte Staffel ist schon jetzt groß. Auf Instagram hat Benjamin Dewey acht Szenen illustriert, die sich wahrscheinlich viele "GoT"-Fans gewünscht hätten. Achtung: Spoiler!

Game of Thrones - Staffel 8: Das ist der Ausblick auf Folge 6

+++ Achtung: Spoiler-Alarm. In diesem Artikel kann es zu Spoilern kommen, wenn ihr die die fünfte Folge der achten Staffel "Game of Thrones" noch nicht geschaut habt. +++

Spätestens seit der fünften und vorletzten Folge "Game of Thrones", die vor knapp einer Woche erschienen ist, sind die Fans sauer. Die sonst so aufwendigen Charakterentwicklungen der Serienfiguren werden über den Haufen geworfen, es gibt unrealistische Zeitsprünge und ziemlich peinliche Fauxpas (wir erinnern uns an die zwei verschiedenen Perücken von Daenerys und den Starbucks-Becher). Fast eine Million Menschen haben mittlerweile eine Online-Petition unterschrieben, die fordert, dass die achte Staffel komplett neu gedreht werden soll – "mit kompetenten Autoren". 

Die achte Staffel "Game of Thrones" in einem alternativen Universum

Da ist es nicht verwunderlich, dass sich einige einfach selbst eine alternative achte Staffel ausdenken. Der Illustrator Benjamin Dewey hat das besonders schön gemacht, in dem er die entsprechenden Szenen, die ihm in der Serie fehlen, direkt gezeichnet und auf Instagram mit seinen Followern geteilt hat. "Ich LIEBE die Show, aber seitdem wir uns dem Ende nähern, gibt es ein paar fehlende Momente, von denen ich gehofft hatte, dass wir sie zu sehen bekommen hätten", schreibt er. "Wir alle haben viel Spaß daran, aber selbst die besten Shows können die Fantasie für alternative Handlungsstränge und aufregende Szenen anregen." Entweder ist das ein Euphemismus für "Selbst die besten Serien können ein so beschissenes Ende haben, dass man selbst kreativ werden muss" – oder für ihn ist die aktuelle Staffel tatsächlich nicht SOOO schlimm (was wir nicht verstehen könnten, sorry). 

Als Abschluss seiner Lieblings-Fantasyserie zeigte er uns deswegen, eine kleine Hommage an "Game of Thrones": seine Wunschliste. Im Interview mit Buzzfeed erzählt er: "Als die siebte und die achte Staffel sich von den reichhaltigen Charakterentwicklungen und dem Pfad der vorherigen Staffeln entfernt haben, habe ich angefangen, darüber nachzudenken, was ich gerne gesehen hätte, und was mir fehlt." Auf seinem Instagram-Account könnt ihr euch durch seine Serie an "GoT"-Illustrationen klicken:

Auf Instagram postet ein Illustrator seine "Wunschliste"

  1. Der epische Kampf um Winterfell – allerdings mit einer Armee Schattenwölfen (inklusive dem Rudel von Nymeria, Aryas Wolf), die gegen Eis-Spinnen "so groß wie Hunde" kämpfen. 
  2. Bran, der "endlich seine kosmischen Kräfte nutzt", um als Warg in den Kopf eines Drachen einzudringen und Azor Ahai (eine Figur aus dem Glauben an den "Herrn des Lichts"; er soll das brennende Schwert Lichtbringer geführt haben) und die Valyrischen Geheimnisse über den Stahl und die Dracheneier sehen zu können. 
  3. "Der Nachtkönig greift in einem spektakulären Astralkampf den dreiäugigen Raben an, während die weißen Wanderer gegen die Lebenden kämpfen." Nach dem Kampf um Winterfell fragen sich einige Leute, warum Bran beziehungsweise der Rabe keine aktive Rolle gespielt hat. 
  4. Ein Tête-à-Tête zwischen Sansa und Daenerys über die Zukunft der Bewohner von Westeros und wie sie die Macht- und Klassenprobleme schlichten können. 
  5. Besonders viele Fans haben sich über den kaltblütigen Abschied von Jon Snow und seinem Schattenwolf Ghost aufgeregt. In Benjamins Vision hätte es ein "berührendes Ende" gegeben , bei dem "wir alle weinen, wenn sie sich trennen".
  6. Statt der Hinrichtung von Missandei wünscht sich der Illustrator, dass Arya, Grauer Wurm und der Bluthund eine "erfolgreiche Elite-Kampftruppe" bilden, um sie zu retten. 
  7. Die "schlauesten Bürger von Westeros" werden von Tyrion angeführt, um einen Plan zu schmieden, der ihre vermeintliche Genialität bestätigt.
  8. Und zu guter Letzt: Ser Pfote, die Katze von Tommen, hat "seinen Tag" auf dem Eisernen Thron und selbst Cercei kann sich nicht überwinden ihn herunterzuscheuchen. 

Seine Ideen gefallen vielen "Game of Thrones"-Fans: Fast 4000 Likes hat Benjamin für seine Illustrationen auf Instagram schon bekommen. Gegenüber Buzzfeed betont er, dass er mit seiner Wunschliste den Fans und Staffel-Kritikern zeigen will, dass man die Enttäuschung auch produktiv nutzen kann – und dass man nicht nur "Was-David-und-Dan-falsch-gemacht-haben"-Videos drehen sollte. (David Benioff und Daniel "Dan" Brett Weiss sind die Produzenten und Drehbuchautoren der Serie und stehen seit der achten Staffel besonders in der Kritik.)

Vielleicht hat er recht und wir sollten unsere Enttäuschung und Wut auf die "GoT"-Macher lieber in etwas Sinnvolleres kanalisieren: Zum Beispiel ein Bullshit-Bingo für die allerletzte Folge vorbereiten. 

Quelle: Buzzfeed | Instagram

Orakel: "Game of Thrones": Simpsons liegen mit Vorhersage schon wieder richtig
def