HOME

Karfreitag: Warum "Piratensender Powerplay" heute nicht im Kino laufen darf

Allerlei Beschränkungen gelten an Karfreitag. Es ist ein "stiller Feiertag", an dem laute Musik und Tanz verboten sind. Auch Kinobetreiber müssen vorsichtig sein, denn mehrere Hundert Filme dürfen nicht gezeigt werden.

Am Karfreitag gelten im Kino Aufführungsverbote für bestimmte Filme (Symbolbild)

Am Karfreitag gelten im Kino Aufführungsverbote für bestimmte Filme (Symbolbild)

Karfreitag – ein Tag frei, das lange Osterwochenende wird eingeläutet. An dem stillen Feiertag soll der Kreuzigung Christi gedacht werden und wie auch am stillen Feiertag Allerheiligen bringt Karfreitag allerhand Verbote mit sich. Laute Musik ist verboten, genauso wie öffentliche Tanzveranstaltungen. Und auch Kinobetreiber müssen bei der Zusammenstellung ihres Programms besondere Vorsicht walten lassen.

Die Gesetze der Bundesländer verbieten es, Filme, "die dem ernsten Charakter dieser Feiertage widersprechen", öffentlich vorzuführen, so die "Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft" (FSK). Um den Kinobetreibern die Programmauswahl zu erleichtern, hat die Spitzenorganisation der Filmwirtschaft (SPIO) ihnen vor drei Jahren eine Liste zur Verfügung gestellt, die alle Filme enthält, die "dem Charakter dieser Feiertage so sehr widersprechen, dass eine Verletzung des religiösen und sittlichen Empfindens zu befürchten ist", die also nicht feiertagsfrei sind.

Hunderte Filme dürfen an Karfreitag nicht laufen

Aufgeführt sind darauf alle Filme, die seit 1980 in die Liste aufgenommen wurden, insgesamt rund 750 Stück.

Darunter finden sich schlüpfrige Softporno-Streifen wie "Hausfrauenreport international", "Die Nackte von Sados" oder "Maßlose Teenager", aber auch Actionfilme oder Thriller wie "Bruce Lee - Das Spiel des Todes", "Die Stahlfaust" oder "Blade" und natürlich der Monty_Python-Klassiker "Das Leben des Brian".

Es stehen aber auch allerlei Filme auf der Liste, bei denen es kurios anmutet, dass sie an den stillen Feiertagen nicht im Kino gezeigt werden dürfen, zum Beispiel:

  • "Piratensender Powerplay" (Klamauk mit Thomas Gottschalk und Mike Krüger)
  • "Vier Fäuste für ein Halleluja" (Haudrauf-Komödie mit Bud Spencer und Terence Hill)
  • "Meisterdetektiv Blomquist – sein schwerster Fall" (Kinderfilm nach Astrid-Lindgren-Vorlage)
  • "Der zerbrochene Krug" (Lustspiel von Heinrich von Kleist)

+++ Hier gibt es die komplette Liste der SPIO +++

Auch viele harmlos wirkenden Filme auf der Liste

Wieso können solche harmlos wirkenden Filme das "religiösen und sittliche Empfinden" verletzten und dürfen am Karfreitag nicht im Kino gezeigt werden? Dafür gibt es eine einfache Erklärung: Zeitgeist. Laut SPIO gab es in den vergangenen Jahrzehnten eine "Veränderung von gesellschaftlichen Wert- und Normvorstellungen hinsichtlich des Medienkonsums an den gesetzlich geschützten stillen Feiertagen". So landeten zum Bespiel Komödien früher häufiger auf der Liste, weil sie dem "Ernst der stillen Feiertage" widersprachen. Und eine Nachprüfung der Filme auf der Liste findet nur bei einer Wiedervorlage statt, zum Beispiel wenn ein Kinobetreiber vorhat, einen dieser Streifen an stillen Feiertagen zu zeigen – das dürfte zum Beispiel bei "Piratensender Powerplay" nicht allzu häufig vorkommen.

Den gesellschaftlichen Wertewandel macht die SPIO noch an einem anderen Fakt fest: In den 1950er-Jahren landeten noch rund 60 Prozent aller neuen Kinofilme auf der Verbotsliste, seit 2000 nur noch etwa ein Prozent.

Hinzu kommt: Das Kino ist der einzige Verbreitungsweg, der diesen Beschränkungen unterliegt. Fernsehsender müssen sich nur an die geltenden Jugendschutzgesetze halten, Streaminganbieter sind ebenfalls von der Feiertagsregel ausgeschlossen.

Inwieweit die spezielle Regelung für Kinobetreiber noch zeitgemäß ist, nennt die SPIO, "diskussionswürdig". Hier sei jedoch der Gesetzgeber gefragt.

Hinweis: Dieser Artikel erschien erstmals an Allerheiligen 2017. Anlässlich des Karfreitags veröffentlichen wir ihn an dieser Stelle erneut in einer aktualisierten Version.

Gläubige halten bei der ökumenischen Kreuzwegprozession am Karfreitag in Lübeck ein großes Kreuz.
wue
Themen in diesem Artikel
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg