HOME

Auktionshaus Sotheby‘s: Banksy-Bild wird für 1,2 Millionen ersteigert und schreddert sich sofort selbst

Der weltberühmte Streetart-Künstler Banksy hat einmal mehr für Aufsehen gesorgt: Bei einer Auktion in London zerstörte sich sein Bild "Girl with Balloon" - kurz nachdem es versteigert wurde - selbst.

Banksy: Künstler meldet sich wegen geschreddertem Werk

Reingelegt, verarscht oder wie Alex Branczik, Direktor der Abteilung für Zeitgenössische Kunst beim Auktionshaus Sotheby‘s in London, "The Art Newspaper" zufolge sagt: "Es scheint, als seien wir gerade gebanksyed worden." Was Branczik damit meint: Kurz nachdem ein Bild des bekannten Graffiti-Künstlers Banksy bei einer Auktion für eine Millionensumme verkauft wurde, hat es sich selbst zerstört.

Das Bild "Girl with Balloon", das zu den bekanntesten Motiven von Banksy gehört, war für 1,2 Millionen Euro versteigert worden. Allerdings schaltete sich in dem Moment, als der Zuschlag erteilt wurde, ein im Bilderrahmen versteckter Schredder ein – und schnitt das Bild vor den Augen der Anwesenden in Streifen. "Er ist wohl der größte britische Straßenkünstler – und heute Abend waren wir Zeuge seines Genies", sagte Direktor der Abteilung für Zeitgenössische Kunst.

Banksy äußert sich bei Instagram

Laut der Beschreibung auf der Online-Seite des Auktionshauses wurde das Kunstwerk "im Rahmen des Künstlers" verkauft. In diesem hatte sich anscheinend der Schredder befunden, der das Bild nach der Auktion zerstörte. Ob Banksy selbst den Machanismus ausgelöst hat, ist nicht bekannt. Zeugen wollen jedoch einen in schwarz gekleideten Mann, mit Sonnenbrille und Hut in der Nähe des Eingangs des Auktionhauses gesehen haben.

Der Street-Art Künstler kommentierte den Vorfall auf seinem Instagram-Account mit den Worten "going, going, gone". Das ist normalerweise die englische Formulierung für "Zum Ersten, Zum Zweiten, Zum Dritten – verkauft". In diesem Fall steht "gone" aber eher für "weg" oder "verschwunden".

View this post on Instagram

Going, going, gone...

A post shared by Banksy (@banksy) on

Was bedeutet der Vorfall für den Käufer?

Das Auktionshaus scheint alles andere als geschockt, Opfer einer Aktion des Künstlers geworden zu sein. "Der unerwartete Vorfall wurde sofort Kunst-Welt-Folklore und markiert sicherlich das erste Mal in der Auktionsgeschichte, dass sich ein Werk automatisch selbst geschreddert hat, nachdem es unter den Hammer gekommen ist", heißt seitens Sotheby.

Nun müsse man lediglich herausfinden, was das für den Käufer bedeute, erzählt Branczik "Art Newspaper". "Das Schreddern ist nun integraler Bestandteil des Kunstwerks. Man könnte argumentieren, dass das Werk jetzt wertvoller ist als vorher. Wir haben mit dem erfolgreichen Bieter gesprochen, der überrascht war von der Geschichte. Wir sind in Gesprächen über die nächsten Schritte."

Wer ist Banksy überhaupt?

Banksy ist eine Ausnahme in der heutigen bildenden Kunst. Er ist einer der wenigen Künstler, die man als Weltstars bezeichnen kann. Seine Bekanntheit verdankt er seinen schwarz-weißen, oft gesellschaftskritischen Schablonen-Graffitis. Bis heute weiß allerdings niemand, wer hinter dem berüchtigten Steetart-Phantom Banksy steckt.

Banksy: Künstler meldet sich wegen geschreddertem Werk
rpw
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.