HOME

Vier Umzüge in vier Jahren: Nach Verkehrschaos: Lollapalooza wird 2018 im Berliner Olympiapark ausgerichtet

Nach dem An- und Abreisechaos rund ums Lollapalooza zieht das Musikfestival in Berlin um - zum vierten Mal in vier Jahren. 2018 soll das Großereignis im Olympiapark stattfinden. Fans könnten neue Hoffnung schöpfen.

Nach Verkehrschaos: Lollapalooza wird 2018 im Berliner Olympiapark ausgerichtet

Rund 85.000 Menschen haben das Lollapalooza in diesem Jahr besucht - offenbar zu viele für die Infrastruktur an der Galopprennbahn Hoppegarten. Das Musikfestival soll 2018 (erneut) umziehen


Das Musikfestival Lollapalooza findet im kommenden Jahr im Berliner Olympiapark statt. Das teilten die Veranstalter am Montag mit. Als Grund gaben sie die Infrastruktur sowie Probleme bei der An- und Abreise am diesjährigen Standort, der Galopprennbahn Hoppegarten vor den Toren Berlins, an. Auch "behördliche Auflagen" hätten zu der Entscheidung geführt. Der Termin für das nächste Festival ist der 8. und 9. September 2018.

Nach dem Flughafen Tempelhof, Treptower Park und Hoppegarten zieht das Festival damit zum vierten Mal in vier Jahren um. Zum Areal gehören unter anderem das Olympiastadion, in dem immer wieder sportliche und musikalische Großereignisse stattfinden, sowie die Waldbühne. In welchen Teilen des Olympiaparks das vierte Lollapalooza stattfinden wird, ist noch nicht bekannt.

Der Umzug dürfte Fans des Festivals neue Hoffnung schenken. Tausende Besucher mussten in der Nacht zu Sonntag stundenlang auf Züge und Shuttlebusse warten. Im Gedränge am S-Bahnhof Hoppegarten erlitten laut Bundespolizei etwa 40 Menschen einen Kreislaufzusammenbruch. Der Veranstalter hatte sich für die langen Wartezeiten bereits entschuldigt und jetzt auch "Fehler in der Umsetzung des Verkehrskonzeptes" eingeräumt. 

Scharfe Kritik am Veranstalter des Lollapalooza

Die Berliner Senatsverkehrsverwaltung hat den Veranstaltern und der Genehmigungsbehörde eine nachlässige Planung vorgeworfen. "Die Veranstalter und der Landkreis hätten rechtzeitig Vorsorge für eine sichere Heimreise der vielen tausend Besucherinnen und Besucher treffen und entsprechende Verträge mit den Verkehrsunternehmen schließen müssen", heißt es in einer Mitteilung vom Montag. Aufgabe sei es nun, die Ursachen für die "chaotischen Zustände" zu ermitteln und die An- und Abreise für Festivalbesucher zukünftig sicher zu organisieren. Die Senatsverwaltung wolle dazu das Gespräch mit den Beteiligten suchen und bot an, sich bei künftigen Großveranstaltungen an der Verkehrsplanung und Koordinierung zu beteiligen.

Zweiter Festivaltag verläuft "deutlich besser"

Mit den Konzerten der Bands Foo Fighters und The xx ist das Festival Lollapalooza in Hoppegarten am Sonntagabend zu Ende gegangen. Nach ersten Erkenntnissen der Bundespolizei verlief die Abreise der Besucher deutlich besser als am Samstagabend. Wie die Bundespolizei am Sonntagabend mitteilte, werde der S-Bahnhof Hoppegarten (Mark) immer nur kurz gesperrt, um eine Überfüllung des Bahnhofs zu verhindern. Die Bahnen fuhren demnach in einem engen Takt. Auch nach Angaben des Veranstalters Tommy Nick verlief die An- und Abreise am Sonntag wesentlich entspannter. "Es hat deutlich besser geklappt als am Samstag."

Mehrere Zuschauer teilten zudem über den Kurznachrichtendienst Twitter mit, dass die Abreise mit Shuttlebussen und S-Bahnen am Sonntag besser funktioniere, und sie schnell zu Hause angekommen seien. Viele Besucher hatten bereits nach Ende des Konzerts der Foo Fighters gegen 23.00 Uhr den Heimweg angetreten. Die Band The xx spielte anschließend.

Was sind deine schönsten, schrägsten, schlimmsten Momente auf einem Musikfestival gewesen? Erzähl uns von deinen außergewöhnlichsten Festivalerlebnissen und schreib uns eine E-Mail mit dem Betreff "Mein Festivalerlebnis" an leseraufruf@stern.de - wir freuen uns von dir zu hören!

lollapalooza

fs / DPA
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg