HOME

Breunion Boys: "Britain Come Back": Diese niederländische Boyband will den Brexit verhindern

Den Brexit stoppen, bevor es endgültig zu spät ist. Das will die niederländische Boyband Breunion Boys. Am Mittwoch veröffentlichte sie deshalb ihre erste Single "Britain Come Back". Doch wer steckt hinter dieser Anti-Brexit-Boyband?

Es ist der 23. Juni 2016. In einem Referendum stimmen 51,89 Prozent der Wähler für den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union. Die niederländische Regisseurin Julia Veldman ist zu diesem Zeitpunkt in New York. Sie arbeitet an einem Film. Als sie vom Ergebnis erfährt, ist sie geschockt. "Ich habe geweint, ich habe mich wirklich ausgeheult. Es war einfach so unerwartet und überwältigend. Ich fühlte mich machtlos", erzählt sie der Nachrichtenagentur "Reuters".

Veldman will sich nicht mehr machtlos fühlen. Sie will etwas tun. Sie will den Brexit doch noch verhindern. Ihre Idee: die Gründung einer Boyband. "Ich dachte mir, was kann besser funktionieren als die Stimme von 'Take That' oder einer Boyband, um die Briten davon zu überzeugen, nicht aus der EU auszutreten?", sagt sie der Agentur.

Breunion Boys – die Anti-Brexit-Boyband

Ein Jahr macht sie sich auf die Suche nach passenden Mitgliedern. Ihre Kriterien: eine gute Stimme, Dance-Moves und den absoluten Willen, den Brexit zu verhindern. Das Ergebnis sind die Breunion Boys, eine fünfköpfige Jungsgruppe, die nun am Mittwoch ihre erste Single "Britain Come Back" veröffentlichten.

Es ist der erste Song, der die Briten nun umstimmen soll. Deshalb heißt es auch im Refrain: "Großbritannien komm' zurück / Großbritannien komm' zurück / Zurück zu uns / Es ist noch nicht zu spät, um umzukehren / Großbritannien komm' zurück / Großbritannien komm' zurück / Zurück zu uns / Wir versprechen, uns zu ändern / Können wir euch umstimmen?"

75.000 Mal wurde das Video mittlerweile bei Youtube aufgerufen. Die meisten finden es schlecht. Ein User geht sogar soweit und schreibt, dass dieses Lied dafür gesorgt habe, dass er sich nun den härtesten Brexit überhaupt wünsche. Die Band und Veldman hoffen trotzdem, Großbritannien noch umzustimmen. Deshalb wollen sie in den nächsten Monaten sogar auf Tour gehen – und in britischen Pubs auftreten, wie sie "Reuters" verrieten. Und vielleicht schaffen sie es ja wirklich. Zeit haben sie noch – bis zum 29. März 2019. Erst dann wird Großbritannien die Europäische Union verlassen. Zumindest Stand jetzt.

"Mein Brexit!": Theresa May als Gollum – "Herr der Ringe"-Star parodiert Brexit-Chaos

Quellen: Reuters / Instagram / YoutubeBreunion Boys

rpw