HOME

Touristenattraktion in Rom: Zwei Frauen prügeln sich am Trevi-Brunnen um den besten Selfie-Spot

Wer kein Foto hat, war auch nicht da: Wohl an wenigen Orten der Welt gilt diese Weisheit so definitiv wie am Trevi-Brunnen in Rom. Jetzt ist der Kampf um das beste Selfie vor der opulenten Kulisse eskaliert.

Trevi-Brunnen in Rom

Der Trevi-Brunnen in Rom ist eine extrem begehrte Kulisse für die Touristen der italienischen Hauptstadt

Manchmal ist die Jagd nach dem perfekten Schnappschuss ja noch ganz lustig: beim Instagram-Boyfriend zum Beispiel. Manchmal kann es aber auch ganz schön zur Sache zu gehen, um nicht zu sagen: gewalttätig werden. Und so ist der Streit um das beste Urlaubsfoto zwischen mehreren Touristen in in der vergangenen Woche gar in eine Prügelei ausgeartet. 

Beteiligt waren laut der Nachrichtenagentur Ansa eine 19-jährige Niederländerin und eine 44 Jahre alten Italoamerikanerin. Der Grund: Beide wollten sich den besten Platz für eine Selfie am Trevi-Brunnen sichern.  Als die Frauen handgreiflich geworden seien, hätten Angehörige mit Fußtritten und Faustschlägen eingegriffen. Die insgesamt acht Beteiligten zogen sich Prellungen zu, ehe vier Polizisten eingreifen mussten und die Situation schließlich beruhigen konnten.

Rom: Klamotten zerrissen, Nägel abgebrochen

Meine Klamotten sind zerrissen, meine Nägel abgebrochen und mein Daumen gequetscht“, erzählt die Mutter der 19-Jährigen der holländischen Nachrichtensendung RTL Nieuws. Ernsthaft verletzt worden sei laut Ansa aber niemand.

NEON Umfrage: Euer geilstes Reiseziel? Definitiv nicht Deutschland!
tim mit DPA
Themen in diesem Artikel