HOME

Neue Schiffsunglücke im Mittelmeer

Rom - Bei zwei Schiffsunglücken im Mittelmeer könnten bis zu 170 Migranten umgekommen sein. Ein Unglück mit vermutlich 117 Vermissten ereignete sich am Freitag vor der Küste Libyens. Ein weiteres soll auf der Spanienroute 53 Todesopfer gefordert haben. Das teilte das UN-Flüchtlingswerk UNHCR mit. Heute geriet vor Libyen nach Angaben von NGOs zudem ein weiteres Boot mit etwa 100 Menschen an Bord in Schwierigkeiten. Derweil rettete ein Schiff einer deutschen Hilfsorganisation erneut Migranten auf dem Meer. Es ist unklar, wo es nun hinfahren soll.

Flüchtlinge vor Libyens Küste

In Seenot geraten

Etwa 170 tote Migranten bei Schiffsunglücken befürchtet

Etwa 170 tote Migranten bei Schiffsunglücken befürchtet

Schiffsunglück vor Libyen: Tod von 117 Migranten befürchtet

Razzia gegen Mafia - Festnahmen in Deutschland und Italien

Razzia gegen Mafia - Festnahmen in Deutschland und Italien

Kölner Dreigestirn beim Papst

Audienz

Karnevalsprinz mit Quietsche-Ente beim Papst

Kulturhauptstadt 2019 - Matera

Felsenstadt

«Ein Rohdiamant»: Italiens Kulturhauptstadt Matera

Rom-Tourismus

Münzen im Trevi-Brunnen: Rom streitet sich um die sprudelnde Geldquelle

Italienischer Politiker Calderoli wegen Rassismus verurteilt

Battisti in der Maschine, die ihn nach Italien bringt

Früherer italienischer Linksextremist an italienische Behörden übergeben

Cesare Battisti

Cesare Battisti

Ex-Linksterrorist soll nach Italien ausgeliefert werden

"Legend of Tarzan": Tarzan (Alexander Skarsgård) kehrt nach langer Zeit in den Urwald zurück

Vorschau

TV-Tipps am Sonntag

Matteo Salvini

Vorwurf an Berlin

Streit in Italiens Regierung um Migranten

Museumsdirektor Eike Schmidt

Museum in Florenz

Eike Schmidt modernisiert die Uffizien

Malta löst Blockade: Gerettete Migranten dürfen an Land

Schiffe deutscher Seenotretter dürfen nach Malta fahren

Europaministerin Loiseau

Frankreich fordert von Italien "Respekt" in "Gelbwesten"-Frage

Haushaltsstreit EU - Italien

Negativer Effekt

EU-Kommission warnt vor neuen Haushaltsproblemen in Italien

Micky Beisenherz über Dubai

M. Beisenherz: Sorry, ich bin privat hier

99 Orte zum Vergessen. Heute: Dubai

Flüchtlingsretter: Lage auf blockierten Schiffen kritisch

Rettungsschiff vor Malta

Keine Einfahrt für Schiffe

Blockierte Rettungsschiffe: Papst-Appell an Regierungschefs

Blockierte Rettungsschiffe: Papst appelliert an Regierungen

Aquarius im Hafen von Marseille - Seenotretter ohne Hilfe
Reportage

"Wir müssen wieder raus"

Retter ohne Hilfe - ein Besuch bei den Seenotrettern am Mittelmeer