HOME
Milva

La Rossa

Promi-Geburtstag vom 17. Juli 2019: Milva

Fünf-Sterne wollen für von der Leyen stimmen - Lega unklar

Medien: Staatsanwalt legt Berufung im Fall Rackete ein

Waldbrand auf Sardinien: Strand und Hotels geräumt

Italiens Außenminister will neue Migrationspläne vorstellen

Sea-Eye will Ende Juli wieder auf Rettungsmission gehen

Ehrung für Rackete: Salvini wirft Frankreich Heuchelei vor

Kapitän Claus-Peter Reisch vor dem Rettungsschiff Lifeline im Hafen von Valletta, Malta
Interview

Claus-Peter Reisch

Kapitän und Seenotretter über den Fall Rackete und seinen Job: "Man lässt Menschen nicht ersaufen"

Natasha Poly

Supermodel

Promi-Geburtstag vom 12. Juli 2019: Natasha Poly

Wege des Barock

Caravaggio & Co.

Barock-Ausstellung und Italien-Festival in Potsdam

Rackete: Salvini verbreitet «Botschaft des Hasses»

Keine Knochen bei Graböffnung im Vatikan gefunden

Der Vatikan veröffentlichte Bilder von der Graböffnung

Auf Suche nach vermisstem Mädchen im Vatikan geöffnete Gräber sind leer

Umstrittener Deal

Italien baut Kooperation mit libyscher Küstenwache aus

Emanuela Orlandi - Plakat mit Aufschrift verschwunden

Tochter eines Papst-Dieners

Vor 36 Jahren verschwand Emanuela Orlandi - nun öffnet der Vatikan zwei Gräber

Italien baut Kooperation mit libyscher Küstenwache aus

Kapitänin Rackete: Meine Festnahme hat anderen geholfen

Unwetter zerstört Strände in Italien - Verletzte

Valentina Cortese

Tod mit 96 Jahren

Italienische Filmdiva Valentina Cortese gestorben

Die Schweizergarde marschiert durch den Vatikan

Schutztruppe des Papstes

Die Schweizergarde macht erstmals seit 500 Jahren Werbung - das ist der Grund

Sea-Eye übergibt gerettete Migranten an maltesisches Schiff

Sea-Watch-Kapitänin will vorerst nicht nach Deutschland

Protest

Gremium geplant

Sea-Watch will Spenden mit anderen Seenotrettern teilen

Sea-Watch will Spendengeld mit anderen Seenotrettern nutzen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(