HOME

"Family Slam" komplett: Erst der Vater, dann die drei Kinder: Diese Familie hat schon vier Mal die Australian Open gewonnen

Eine bemerkenswerte Tradition hat ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht: Mit dem Sieg von Golfspielerin Nelly Korda bei den Australian Open schreibt sie die Erfolgsgeschichte ihrer Familie in Down Under weiter.

Australian Open Korda Slam

Siegerpose: Nelly Korda hat 21 Jahre nach dem Tennis-Triumph ihres Vaters Petr den "Family Slam" bei den Australian Open komplett gemacht

Sie wird sich in gewisser Weise verpflichtet gefühlt haben: "Endlich bin ich Mitglied im Klub", sagte Golfspielerin Nelly Korda deshalb auch nach ihrem Turniersieg bei den Australian Open. Mit dem Klub ist ihre eigene Familie gemeint, denn die 20-Jährige hat mit ihrem Triumph in Grange den "Family Slam" der Kordas perfekt gemacht. 

Vater Petr hatte vor 21 Jahren mit einem glatten Finalsieg über Marcelo Rios das Tennisturnier in Melbourne gewonnen, 2012 gewann Nellys große Schwester Jessica den Titel im Golf, 2018 holte Bruder Sebastian beim Junioren-Grand-Slam wiederum im Tennis den Pokal.

Australian Open: Grand Slam von Familie Korda

Papa Petr habe per Telefon gratuliert, so Nelly: "Du bist jetzt Teil des 'Korda Slams'", soll der 51-jährige gesagt haben. Schwester Jessica sei noch etwas euphorischer gewesen: "Sie hat ziemlich laute Glückwünsche geschrien, sie hat sich einfach sehr für mich gefreut." Dieser Sieg sei etwas ganz Besonderes für ihre Familie, so Nelly, die nach ihrem Sieg wie schon ihre Geschwister zuvor den berühmten "Scherensprung" ihres Vaters imitierte.

Vater Petr war einer der erfolgreichsten Tennisspieler der 90er Jahre, Anfang 1998 belegte er Platz 2 der Weltrangliste. Allerdings wurde er nur ein halbes Jahr nach seinem Erfolg bei den Australian Open beim Turnier Wimbledon positiv auf die verbotene Substanz Nandrolon getestet und deshalb später für ein Jahr gesperrt.

Jeff Bridges, Steve Carell & Co: Die besten Werbespots zum diesjährigen Super Bowl - gespickt mit Hollywood-Stars
tim