HOME
Soyeon Schröder-Kim und Gerhard Schröder beim DFB-Pokalfinale

Gerhard Schröder

Die Liebe tut ihm gut

Soyeon, die fünfte Ehefrau von Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder, hat in einem Interview Details über das Privatleben der beiden verraten.

Von Schadenersatzklage befreit: Tiger Woods kann sich wieder nur auf das Golfen konzentrieren

Tiger Woods

Keine Schadenersatzklage mehr

Spannungen am Persischen Golf

Spannungen am Persischen Golf

Iran-Krise: Sicherheitsrat fordert «maximale Zurückhaltung»

Erst zum zweiten Mal überhaupt können Forscher einen Riesenkalmar in seinem natürlichen Lebensraum filmen.

Im Golf von Mexiko

Das sieht man nicht oft! Forscher locken Riesenkalmar vor die Kamera

Von Steven Montero
Monteur im Maschinenbau

Ifo-Geschäftsklima fällt

Deutsche Unternehmen noch skeptischer

Autos

Autos und Umwelt

Branchenexperte: SUV-Autos werden kleiner

Iran-Konflikt: Fluglinien der Emirate sollen Region meiden

Spannungen am Persischen Golf

Krise am Persischen Golf

Iran-Krise: USA wollen Sondersitzung des UN-Sicherheitsrats

Martin Kaymer

BMW International Open

Golf-Turnier bei München: Kaymer zur Halbzeit Spitzenreiter

UN-Sicherheitsrat im April

Diplomaten: USA beantragen Sitzung des UN-Sicherheitsrats zum Iran

Pokert Donald Trump im Konflikt mit dem Iran?

US-Präsident bei Twitter

Donald Trump erklärt, warum er den Luftangriff gegen Iran abgebrochen hat

Irankrise: Auch Lufthansa umfliegt Straße von Hormus

Donald Trump

Golf-Krise

Trump soll Luftschläge gegen Iran freigegeben haben

Iran: Drohnen-Abschuss «klare Botschaft» an die USA

US-Drohne Global Hawk

Eskalation am Golf

Irans Revolutionsgarden bestätigen Abschuss einer US-Drohne

Pompeo wirbt um Zustimmung zu US-Vorwürfen gegen Iran

Donald Trump

USA beschuldigen Iran

Suche nach Antworten zu Tanker-Attacken im Golf von Oman

Golf: Guterres spricht sich für unabhängige Untersuchung aus

Nationaler Atomtag im Iran

Analyse

Neuer Krieg am Golf? Die einen warnen, die anderen zündeln

Petrochemie im Iran

Auf und Ab beim Ölpreis

Golfkrise schürt Sorgen um die Weltwirtschaft

Donald Trump beschuldigt Iran wegen mutmaßlichem Tanker-Beschuss

Konflikt in Golfregion

Trump verschärft Ton nach mutmaßlichem Tanker-Beschuss: "Das riecht förmlich nach dem Iran"

US-Flugzeugträger Abraham Lincoln im Arabischen Meer

Höhe Militärpräsenz

Zehntausende Soldaten am Golf: Sind die USA auf dem Weg in einen Krieg gegen den Iran?

Benzin

Wird tanken teuer?

Höhere Benzinpreise nach Golf-Zwischenfällen möglich

US-Außenminister Mike Pompeo, Tankschiff "Front Altair"

Golf von Oman

Angriffe auf Öltanker: USA machen Iran verantwortlich - Video soll Vorwurf belegen

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.