HOME

Bielefelder Kneipe: "Ihr Knallfrösche!" Die perfekte Reaktion eines Kneipiers auf eine Google-Bewertung

Meistens sind Bewertungen im Internet nützlich, um sich im Vorfeld einen Eindruck von Geschäften, Hotels oder Bars zu verschaffen. Manchmal aber sind sie einfach nur unfair und seltsam. Wie reagiert man auf so etwas? Eine Bielefelder Kneipe zeigt's.

Eine Bielefelder Kneipe

Eine Bielefelder Kneipe beweist in Sachen Google-Bewertungen echten Humor (Symbolbild)

Unsplash

Vier Freunde gründeten 2013 gemeinsam eine Kneipe in Bielefeld – weil sie Bock darauf hatten. Gastronomische Erfahrung hatten sie keine, dafür ein Herz für die Studenten und mittellosen Jugendlichen, die einen Ort zum gemütlichen Abhängen brauchten. Seither ist die "Gegenüber-Bar" in der Stadt, die es eigentlich gar nicht gibt, so etwas wie Kult. Kein Schnickschnack, kein übertriebener Service – dafür leckere und günstige Drinks und ein angenehm abgeranztes Ambiente. Der Zielgruppe gefällt's – wie auch die überdurchschnittlich positiven Bewertungen in den sozialen Medien zeigen. Aber Meckerköppe gibt es ja doch immer.

Irgendwer hat immer etwas zu kritisieren

Einer, zum Beispiel, der vor einer Weile dieses Urteil in den Google-Bewertungen der Kneipe fällte: "Unterstützen die Bourgeoisie. Arbeiter*Innen-Lieder sind unerwünscht." Man könnte Stunden damit verbringen, sich vorzustellen, welche Art Mensch unter welchen Umständen genau diesen Kommentar ins Internet tippen würde. Wir sind da immer noch ein bisschen ratlos. Zum Glück lassen uns die Kneipenbetreiber nicht lange über diese merkwürdige Bewertung nachgrübeln. Weil sie einfach perfekt auf sie antworteten.

"Leck mich einer fett, an euch Knallköppe kann ich mich erinnern!" So beginnt der gar wunderbare Text, der sich bei Google als Replik auf das kryptische Ein-Sterne-Urteil findet. "Gruppe von 10 Leuten, die nach Mitternacht mit 'ner Boom-Box vorm Laden stehen und Hannes Wader scheppern." (Und ja, genau so hatten wir uns die Rezensenten vorgestellt ... tshihihi.) Anschließend wird sehr vernünftig erklärt, dass umliegende Anwohner über derartige musikalische Untermalung zu nachtschlafender Zeit eben nicht immer glücklich sind und dem "Gegenüber" im Vorjahr deshalb bereits zwei teure Bußgeldbescheide wegen Ruhestörung beschert hatten.

"Unterstützen die Bourgeoisie, ich raste aus!"

Nach dem ebenfalls nachvollziehbaren Hinweis, dass Kneipen es mögen, wenn die Getränke, die man schlürft, auch dort gekauft und nicht etwa vom Kiosk mitgebracht werden, lassen die Kneipiers nochmal ihren Grundsatz-Zorn raus: "Unterstützen die Bourgeoisie, ich raste aus! Grundlagen solidarischen Zusammenlebens nicht checken, aber auf Google mit linken Kampfbegriffen rumschmeißen. Kauft euch im Primark Che-Guevara-Shirts, ihr Experten."

Wir mussten sehr lachen und prognostizieren dem "Gegenüber" einen erfreulichen Anstieg der Kundenzahl. Und zwar vor allem Besuche von Menschen, die sowohl die "Grundlagen solidarischen Zusammenlebens" kapieren, als auch über einen gesunden Humor verfügen.

Quellen: Reddit / "Bielefelder Flaneure" / Google

Trend Kickern: Vom Kneipenspaß zum Profisport
Themen in diesem Artikel
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg