HOME

Serie "Geld und Liebe": Darum legt dieses Paar seine Finanzen im Internet offen

In über 40 Prozent der Beziehung wissen die Partner voneinander nicht, was der andere verdient. Im dritten Teil NEON-Serie "Geld und Liebe" stellen wir Marelle und Mike vor, die der ganzen Welt ihre Finanzen offenlegen.

Von Charlotte Friederich, Felix Lill und Jurek Skrobala

Marielle und Mike bloggen nicht nur über Geld, sie haben auch schon in Aktien investiert

Marielle und Mike bloggen nicht nur über Geld, sie haben auch schon in Aktien investiert

Mike, 30, und Marielle, 25, aus Oberursel sind seit sieben Jahren zusammen, seit einem Monat verheiratet. Die Personalentwicklerin und der Psychologe bloggen auf beziehungs-investoren.de über Finanztipps für Paare. Sie verdienen ähnlich, ihre Kontostände wollen sie nicht verraten. Ihre letzte Investition: die Hochzeit.

NEON: Wie löst ihr das mit dem Geld?

Mike: Wir haben ein Dreikontensystem ein Konto, von dem wir alle gemeinsamen Kosten zahlen, plus unsere Einzelkonten, auf die jeweils unsere Einnahmen gehen. Außerdem investieren wir in Aktien.

Marielle: Und in einer Excel-Liste schreiben wir genau auf, wer was in welche Aktie investiert hat. Wenn wir zum Beispiel Dividenden bekommen, teilen wir die entsprechend unserer Anteile wieder auf.

"Die Aufschreiberei hat uns genervt"


Ihr gleicht also immer alles aus?

Marielle: Ja. Vorher haben wir immer aufgeschrieben, wer was bezahlt hat, und versucht, das am Monatsende auszurechnen. Diese Aufschreiberei hat uns aber genervt und dieses Gefühl nach dem Motto: "Oh, jetzt habe ich aber mehr bezahlt!" Wer hatte die Idee mit den Aktien?

Mike: Marielles Eltern haben ihr zum 18. Geburtstag ein Depot übertragen. Ich habe mich dann auch in das Ganze eingelesen, fand das spannend und habe mir selbst ein Depot zugelegt.

Marielle: Mittlerweile dokumentieren wir auf unserem Blog auch unsere Monatsabschlüsse. Seitdem klappt das mit den Aktien noch besser; vielleicht dank des sozialen Drucks, also dadurch, dass unsere Leser das dann ja auch sehen können.

Im ersten Teil unserer Serie "Geld und Liebe" gibt Paarberater Michael Mary Tipps zum Thema:

Der zweite Teil der Serie berichtete darüber, wie es Anna und Lior in Sachen Geld halten:


Dieser Text ist in der Ausgabe 09/17 von NEON und auch digital für das Tablet auf iOS und Android erschienen. Hier können Einzelhefte des Magazins nachbestellt werden.

Das sind die Top-Verdiener der DAX-Unternehmen
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(