HOME

Bridezilla: Braut fragt völlig Fremde, ob sie ihre Brautjungfer sein will – aus einem dreisten Grund

Bei einer Hochzeit kann es vorkommen, dass mal eine Brautjungfer absagt – aber fragt man deswegen eine Fremde, ob sie einspringt? Eine besonders dreiste Braut findet: ja. Ihre Begründung: Die Frau mache so großzügige Geschenke. Sie wolle auch eins. 

Blonde Braut hält drei Hochzeitsgeschenke in ihren Händen und grinst

Auf Reddit kurisert die Story von einer dreisten Bridezilla, die möglichst teure Hochzeitsgeschenke abgreifen will

Getty Images

Wenn man eine Gästeliste für die eigene Hochzeit erstellt, gibt es viele Gründe jemanden einzuladen: weil man jemanden lange nicht gesehen hat, weil man jemanden schon seit dem Kindergarten kennt, oder weil jemand zur Familie gehört. Für manche Menschen scheint es allerdings noch einen wichtigeren Grund zu geben: weil man von den Gästen ein besonders großes Geschenk erwartet. 

Auf Reddit teilt die Userin "NotHappyJane" Screenshots eines Chatverlaufes zwischen einer angehenden Braut und einer anderen Frau. Gepostet wurde die Unterhaltung zuerst in einer Facebookgruppe, in der man über die eigene oder fremde Hochzeiten herziehen kann.

Hochzeit mit einer fremden Brautjungfer

Den Screenshots ist zu entnehmen, dass die Konversation durch ein Foto ausgelöst wurde, dass die Braut ihr bei Snapchat geschickt hatte. Da die Frau es versehentlich gelöscht hatte, bevor sie es lesen konnte, fragte sie bei der Braut nach. Sie habe nur eine Frage, antwortet diese: "XY hat für meine Hochzeit abgesagt und ich wollte fragen, ob du für sie als Brautjungfer einspringen willst?" Dazu einen Emoji mit Herzchen-Augen. "Ist das dein Ernst?", fragt die Reddit-Userin sie daraufhin. "Ich will nicht unhöflich sein, aber warum fragst du nicht eine deiner Schwestern oder eine Cousine? Wir haben uns nur einmal bei der Hochzeit von XY getroffen." Mit so einer Anfrage hat sie nicht gerechnet – und ist verwirrt.

Doch die Braut liefert ihr sofort einen Grund: "Ja, ich habe nur gedacht, weil XY mir erzählt hat, dass du ihnen so viel zur Hochzeit geschenkt hast. Es war wirklich großzügig und du warst ihre Brautjungfer lol." LOL? Dieser Braut scheint ihre Dreistigkeit nicht einmal peinlich zu sein. Kein Wunder, dass die "großzügige" Frau ihr absagt. "Aber ich wünsche dir und deinem Mann alles Gute", schreibt sie trotzdem netterweise noch dazu. Da scheint die Braut eine letzte Chance auf ihr Geschenk zu wittern: "Wir sind bei 'Bed, Bath and Beyond' registriert [Anm. d. Red.: eine große Kaufhauskette, bei der Brautpaare gerne ihre Wunschlisten für Hochzeitsgeschenke angeben], wenn du uns etwas schenken willst lmao." LMAO heißt: laughing my ass off. Die Braut meint also, ihre Dreistigkeit hinter einem "Witz" verstecken zu können. 

Mehr Dreistigkeit geht nicht

Manch einer wäre spätestens jetzt an die Decke gegangen, doch die Frau, die (verständlicherweise) keine Brautjungfer sein will, fragt sogar noch, wann die Hochzeit stattfindet. "Im August", antwortet die Braut und haut noch eine Schippe Dreistigkeit oben drauf: "Es kommen so viele Leute, leider können wir nicht alle einladen."

Sie soll ihr also etwas zur Hochzeit schenken, weil die Braut auch ein "großzügiges" Geschenk abstauben will – aber eingeladen ist sie nicht, wenn sie keine Brautjungfer ist? WTF?! Geschichten von Bridezillas gibt es ja genug – aber diese Braut hat den Titel für die schamloseste Anfrage 2019 schon jetzt gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Fünf Tipps, wie man vor der Hochzeit nicht zur Bridezilla wird
def
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(