HOME

Imke Wübbenhorst: Trainerin im Männerfußball kontert sexistische Frage perfekt: "Stelle nach Schwanzlänge auf"

Imke Wübbenhorst ist die erste Frau, die eine Männer-Fußballmannschaft in der Oberliga trainiert – und wird deshalb mit sexistischen Fragen konfrontiert. Eine ihrer Antworten darauf geht gerade international viral.

Imke Wübbenhorst

Imke Wübbenhorst, Oberliga-Trainerin des BV Cloppenburg

Imke Wübbenhorst ist seit Ende des vergangenen Jahres die erste Frau, die eine Männer-Fußballmannschaft in der Oberliga trainiert. Die 30-Jährige soll den BV Cloppenburg, derzeit Tabellenletzter in Niedersachsen, vor dem Abstieg retten. Und als ob diese Mission nicht schon schwierig genug werden dürfte, muss sich die frühere U-19-Europameisterin auch noch sexistische Fragen anhören.

Sollte sie allerdings den Abstiegskampf so kompromisslos angehen wie die dummen Bemerkungen zu ihrem Job, sollte in Cloppenburg noch Hoffnung auf die sportliche Wende zum Guten bestehen. Wie unter anderem die "Welt" berichtet, lieferte Wübbenhorst dafür gerade einen eindrucksvollen Beweis, mit dem sie auch international das Netz begeistert.


Imke Wübbenhorst: Sirene auf dem Kopf?

Ob sie eine Sirene auf dem Kopf trage, damit die Männer noch schnell eine Hosen anziehen können, bevor sie in die Kabine kommt, wurde sie kürzlich gefragt. "Natürlich nicht", antwortete Wübbenhorst. "Ich bin Profi – ich stelle nach Schwanzlänge auf."

Fußball-Angeberwissen Die größten Skandale der Bundesliga

Für den Konter wird die Trainerin zurzeit im Netz gefeiert. Internationale Medien wie der "Independent" berichten darüber und die Twitter-User zeigen ihre Begeisterung mit Memes und Gifs:

Wübbenhorst wird sich in Cloppenburg übrigens einen neuen Co-Trainer suchen müssen. Der Assistent ihres Vorgängers soll nämlich laut "Bild"-Zeitung erklärt haben, dass er keiner Frau die Hütchen hinterhertrage ...


tim
Themen in diesem Artikel