HOME

Shitstorm: "EU-Ratten" – österreichische Briefmarke sorgt für Spott und Häme im Netz

Seit einigen Wochen hat die Post in Österreich eine Sammlerbriefmarke im Angebot. Diese wurde anlässlich der EU-Ratspräsidentschaft in Auftrag gegeben. Die neue Briefmarke lässt allerdings mit ihrer Beschriftung einen sehr großen Interpretationsspielraum.

So sieht die neue Sammlerbriefmarke der österreichischen Post aus

So sieht die neue Sammlerbriefmarke der österreichischen Post aus

Es sollte eine seriöse Sammlerbriefmarke werden - stattdessen wurde eine Marke der österreichischen Post binnen kürzester Zeit zum absoluten Gespött im Netz. Der Grund: Auf der Briefmarke steht in fetten Lettern die Worte " " und "RATS". Darunter steht in deutlichen kleineren Buchstaben noch das Wort "Präsidentschaft". Vielen Betrachtern erschließt sich der Zusammenhang erst beim zweiten Mal Hinsehen. Zunächst liest man nämlich nur "EU RATS"  - zu deutsch: EU-Ratten. Bei der Außenpolitik, die die Österreicher aktuell fahren wäre auch dieser Slogan durchaus denkbar. Doch so ist das Ganze nicht gemeint. Österreich hat nämlich seit dem 1. Juli für ein halbes Jahr die EU-Ratspräsidentschaft inne.

Österreichische Grafikdesignerin hatte Marke konzipiert

Wie unter anderem die "Kronen Zeitung" berichtet, wurde eine freiarbeitende Grafikerin mit der Gestaltung beauftragt. Der Druck erfolgte dann anschließend in den Niederlanden. Trotz des missratenen Designs wird die nicht aus dem Verkehr gezogen, sondern soll nun komplett verkauft werden. Insgesamt gibt es 240.000 Exemplare.

Im Netz steckt der "Briefmarken-Fail" viel Häme ein. Viele Twitter-User machen sich über die neue Sammlerbriefmarke lustig:

Wer von euch die Sammlerbriefmarke bestellen will, kann das über die offizielle Homepage der österreichischen Post tun. Allerdings solltet ihr euch sputen, bei so viel medialer Aufmerksamkeit dürften die Marken schneller weg sein, als es die fragwürdige Aufschrift vermuten lässt.

lui
Themen in diesem Artikel