HOME

Männer mit "Dad Bod": Umfrage zeigt: Die Plauze ist der neue Sixpack

Auch Männer machen sich Gedanken über ihre Figur. Eine aktuelle Umfrage zeigt aber: Immer mehr Herren fühlen sich auch mit einer kleinen Plauze wohl. Und auch den Frauen gefällt ein bisschen Bauch.

Ein Mann fasst seinen Bauch an

Ein wenig Speck schadet doch niemandem

Getty Images

Ein Sixpack mit stahlharter Bauchmuskelmuskulatur – das war neben dem Bizeps immer das Insignium der Männlichkeit. Erreicht wurde es nur von wenigen, und auch das nur mit harter Arbeit, der Rest tröstete sich gern mit der Erkenntnis: "Warum ein Sixpack, wenn man auch ein ganzes Fass haben kann?" Doch hinter solchen Sprüchen steckt oft auch eine tiefe Unsicherheit. Schließlich machen sich nicht nur Frauen Gedanken über Figur, Aussehen und Gewicht.

Männer mit Speck fühlen sich wohl in ihrem Körper

Die Zeiten, in denen man sich für seine Plauze schämen musste, gehen allerdings dem Ende entgegen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage aus den USA. Dort befragte die Fitnesskette Planet Fitness im dritten Jahr hintereinander Männer und Frauen zu ihrer Wahrnehmung des "Dad Bod", wie man im Englischen das kleine Wohlstandsbäuchlein nennt. Das Ergebnis der repräsentativen Studie zeigt: Der Trend zur Body Positivity schlägt sich auch bei der Sicht auf männliche Körper nieder.

Immer mehr Männer fühlen sich auch mit etwas mehr Bauchumfang wohl in ihrem Körper. 79 Prozent der Männer mit einem "Dad Bod" gaben an, sie seien glücklich mit ihrem Körper. Im vergangenen Jahr sagten das lediglich 64 Prozent. Viele gaben sogar an, dass ihre Figur ihnen in irgendeiner Weise Vorteile gebracht und sie entspannter gemacht habe. Es fiel ihnen leichter, sich selbst zu akzeptieren und sich nicht mehr so viele Gedanken über ihr Äußeres zu machen.

Auch auf Frauen wirkt die Plauze zunehmend attraktiv

Auch nach außen gibt der "Dad Bod" ein Statement ab. Und zwar keines, das Faulheit oder Unsportlichkeit ausdrückt. Männer mit etwas mehr auf den Hüften wirken eher ausgeglichen und mit sich selbst im Reinen. Das kommt auch bei den Frauen gut an. Die stehen nämlich gar nicht ausschließlich auf durchtrainierte Astralkörper – zumindest legt die Umfrage diesen Schluss nahe.

65 Prozent nehmen einen "Dad Bod" als attraktiv wahr, gegenüber 57 Prozent im Vorjahr. 61 Prozent finden ihn sogar "sexy". Und 51 Prozent stimmten sogar der Aussage "Der Dad Bod ist der neue Sixpack" zu. Wenn das mal kein Grund ist, heute nicht ins Fitnessstudio zu gehen.

Quelle: Planet Fitness

Sport - aber richtig: "Kommt weg von der Waage": Hier verraten Fitnesstrainer ihre besten Motivations-Tipps
epp
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(