HOME

Berliner JVA: "Nach mir haben sie im Fernsehen gefahndet": Knacki machte einen Vlog aus dem Gefängnis

Wer genug von Youtube-"Shoppinghauls" und Prank-Videos hat, der sollte dringend mal auf diesem Kanal vorbeischauen: Auf "Knast VLOG" berichtet ein Knacki vom Tagesablauf, Schlägereien und seiner Verhaftung – und zwar direkt aus seiner Zelle. IM ERNST! Aber erst noch kurz den Artikel lesen, oke?

Knast VLOG aus der JVA Tegel

Mit einem Palästinensertuch und einer Basecap versuchte dieser Knastfluencer seine Identität zu verhüllen – leider erfolglos

Vergesst " "! Ignoriert "Hinter Gittern"! Was ist schon "Orange Is The New Black"? Hier kommt der – Trommelwirbel und dramatische Streichermusik – KNAST VLOG!

Kein Mist. Auf Youtube gibt es seit Anfang Juli einen neuen Kanal, auf dem ein vermummter Insasse einer Berliner Vollzugsanstalt aus seinem Alltag im berichtet. Quasi ein Plausch aus dem Gitterkästchen. 

Zu seiner Identität will der Insasse nichts verraten, vermummt sich mit Basecap und Palästinenser-Tuch – immerhin sind Handys im Gefängnis verboten. Aber er sei seit knapp fünf Jahren im Vollzug und habe noch etwa fünf Jahre vor sich. Und weil das ja funktionieren könne wie ein Tagebuch, sei es sein Ziel, die nächsten fünf Jahre per Videoblog zu dokumentieren. (SPOILER-ALERT: Das wird nix. Bereits nach ein paar Tagen wurde ihm das Handy von Vollzugsbeamten abgenommen. Aber dazu kommen wir noch.)

17 Videos gibt es bereits auf dem Youtube-Kanal

Der unbekannte Knacki berichtet vom Tagesablauf in der JVA (deren Standort er zwar nicht verraten will, die aber relativ schnell von Usern als die Justizvollzugsanstalt in Tegel identifiziert wird), von Schlägereien, Resozialisierung und seiner eigenen Verhaftung. Bei seinem Vergehen habe es sich um einen Raub gehandelt. Er wolle sich zwar nicht als etwas Besonderes darstellen, aber für ein solches Vergehen wie das Seine säßen in Deutschland nur etwa "eine Handvoll Menschen, vielleicht zehn" ein. Man habe damals sogar bei "Aktenzeichen XY" nach ihm gesucht.

Tatsächlich hatte der Neu-Influencer geplant bis zu seiner Entlassung und darüber hinaus zu filmen – doch da machte ihm die Justiz einen Strich durch die Rechnung. Ein Sprecher der Senatsverwaltung für Justiz bestätigte der "Berliner Zeitung", dass es sich bei den Räumlichkeiten um eine Zelle der JVA Tegel handelt. Man habe dem Knastfluencer die Käppi, das Tuch sowie das abgenommen und entsprechende Strafmaßnahmen eingeleitet.

Was genau der Mann nun zu befürchten habe, sei Sache der Gefängnisleitung. Bei vergleichbaren Regelverstößen seien aber etwa der zeitweilige Entzug von Fernsehern oder Ausschluss von Freizeit gängige Strafmaßnahmen.

Wie kam das Handy in die Haftanstalt?

Wie das Handy in die Haftanstalt kam, ist wohl noch endgültig zu klären. Der Sprecher sagte der "Berliner Zeitung" man würde zwar versuchen, "die Verwendung von Handys im Rahmen von Kontrollen und Einsatz von Handydetektoren zu unterbinden", jedoch würden immer wieder Handys über Gefängnismauern geworfen und in Hohlräumen in die JVA geschmuggelt werden.

Wer weiß, vielleicht hören wir ja schon bald wieder Neues vom Knast VLOG.

 

jgs
Dachüberstand beim Gerätehaus und Mindestabstand Grenze zum Nachbarn
Ich wohne in Baden-Württemberg und plane auf meinem Grundstück einen alten Schuppen durch ein neues Gerätehaus (kein Aufenthaltsraum, keine Feuerstätte im Gebäude!) mit den Grundmaßen 3,50 m x 2,50 m und Firsthöhe von 2,21 m zu ersetzen. Da die neue Anlage etwa 60 cm in einer Geländestufe aufgestellt wird, ist die Wand gegenüber dem Nachbarn tatsächlich nur ca. 1,6 m gegenüber der OK des Gartens hoch. Es soll eine verfahrensfreie Umsetzung in einer Grenzbebauung durchgeführt werden. Auf dem Nachbargrundstück ist eine ca. 3m hohe Thuja Hecke, die geringfügig über die Grenze herüber ragt. Nun hat das geplante Gerätehaus einen umlaufenden Dachüberstand von ca. 20 cm, sodaß die Außenmasse des Fundaments etwa 20 cm von der Grundstücksgrenze entfernt ist. Damit ist sichergestellt, dass der Dachüberstand nicht mit dem Nachbargruzdstück überlappt. Wie sieht es nun entsprechend der LBO Baden-Würtenberg mit der Regelung zum Mindestabstand gegenüber der Grenze des Nachbarn aus? Ich sehe 3 Möglichkeiten: a) es gilt als Grenzbebauung. Die überhängende Thuja-Hecke stört mich nicht. b) es müssen 50 cm Mindestabstand eingehalten werden. c) der Überstand am Gerätehaus an der Grenze zum Nachbarn muss entfernt werden, damit der Aufbau als Grenzbebauung anerkannt wird. PS: Zusammen mit der Länge der Garage des Nachbarn wird eine Grenzbebauung von 9m nicht überschritten. Mit der Bitte um eine Rückmeldung, sodaß ich meinen Plan vernünftig abschließen kann. mfg
Buchtitel gesucht. Die Rückkehr ...
Der Titel des zweiten Bandes lautet "Die Rückkehr des <xyz>" Autor ist ein irischer Schriftsteller. Es geht um einen Mönch mit einem Sprachfehler. Als das Kloster von Dämonen angegriffen wird, kann er die Abwehr-Gebete, wegen seines Sprachfehlers, nicht so deutlich sprechen, wie seine Mönchsbrüder und der Geist einer Hexe geht deshalb auf ihn über. Seine Mönchsbrüder wollen ihn, um zumindest seine Seele zu retten, nun auf dem Scheiterhaufen verbrennen. Mit dem Geist der Hexe und etwas Flug-Salbe gelingt ihm aber die Flucht, auf einem Besen durch die Luft reitend. Zufällig belauscht er das Gespräch einer Frau, in die er sich verliebt hat und von der er sich ebenfalls geliebt fühlt. Dabei findet er heraus, dass sie ihn nicht als Mann liebt, sondern dass sie ihn für einen solchen Trottel hält, dass er ohne ihre mütterliche Fürsorge nicht lebenstüchtig sei und dass sie sich deshalb verantwortlich fühlt ihn mit ihrer Mutterliebe zu umsorgen. Tief verletzt hängt er seine Versuche, ein guter Mensch zu sein an den Nagel, will nun böse werden und schließt zu diesem Zweck einen Packt mit dem Teufel. Um den Packt zu besiegeln muss er ein mit Blut unterschriebenes Pergament mit dem Vertragstext verschlucken. Bei der anschließenden Überfahrt nach Frankreich wird er jedoch seekrank und kotzt sich seine Seele aus dem Leib. Dabei geht auch das Pergament mit dem Teufelspackt mit über Bord. Dadurch ist er an den Packt mit dem Teufel nicht mehr gebunden, plant aber weiterhin, mit Hilfe des Teufels ein böser Mensch zu werden. Dabei stellt er sich aber jedesmal so dusselig an, dass immer etwas Gutes dabei heraus kommt. Trotz der tiefen Verletzung durch die Frau, die er liebt, kann er sie doch nicht vergessen und schmachtet ihr auch weiterhin nach. Bei einem Hexenmeister lernt er einen Liebestrank zu brauen. Was er dann auch tut. Der Trank muss sehr lange ziehen. Während also der Trank auch während einer Abwesenheit weiter zieht, dringt eine Kuh in die Höhle ein, in der der Trank gebraut wird und säuft den Trank aus. Als der Mönch in die Höhle zurück kehrt, verliebt sich die Kuh augenblicklich in ihn und weicht ihm von da an nicht mehr von der Seite. Wie heißt der Mönch, der Held dieser Geschichte, und auch titel-gebend ist. Und wer ist der irische Autor?