HOME

Epic Fail : Frau auf Twitter beschwert sich bei Dr. Oetker – übersieht aber ein entscheidendes Detail

Eine Frau hat für hunderte Lacher auf Twitter gesorgt: Sie beschwerte sich bei Dr. Oetker über eine Pizza mit nur zwei Salamis. Auch nach verschiedenen Hinweisen fiel ihr nicht auf, dass es sich dabei gar nicht um eine Dr.Oetker-Pizza handelte. 

Schon am zweiten Tag des Jahres hat sich Twitter-Nutzerin Diana, das schreibt sie selbst, zum Depp des Jahres gemacht. Auf Twitter postete sie ein Foto einer ovalen Salami-Tiefkühlpizza mit zwei kläglichen Salamis und schrieb dazu: "Hey Dr. Oetker Pizza, ein paar Scheiben mehr hätte ich auf einer Salami-Pizza aber schon erwartet ..." Dazu verlinkte sie das Nahrungsmittelunternehmen in ihrem Tweet. Was ihr blöderweise nicht aufgefallen war: Die Tiefkühlpizza war gar nicht von Dr. Oetker, sondern von dem Konkurrenzunternehmen Wagner. Auch nachdem sich der Twitter-Account von Dr. Oetker vorsichtig zu Wort gemeldet hatte: "Nun ähm ... Mittlerweile bist du vermutlich selbst darauf gekommen, oder?", fiel ihr der Fehler nicht auf. 

"Wegen Serviervorschlag und so? Oder was meint ihr? Es geht nicht nur um 'eine Scheibe Pizza', sondern um lächerliche zwei Scheiben Salami darauf", kommentierte sie wütend.

Dr. Oetker: "Lies doch mal, was auf der Packung steht" 

Das Social-Media-Team von Dr. Oetker ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. "Du liest doch gerne", schrieben sie mit Bezug auf Dianas Namen, die sich auf Twitter "@will_nur_lesen" nennt. "Lies doch mal, was auf der Packung steht." 

Pizza

Als immer noch keine Reaktion von Diana kam, lösten sie das Rätsel schließlich auf: "WIR SIND NICHT WAGNER!!!" 

Und endlich fiel auch der jungen Frau ihre Verwechslung auf. "Verdammte Hacke, ich Schussel!!! ES TUT MIR LEID!!" Das Dr.-Oetker-Team zeigte sich großzügig. "Vergeben und vergessen", antworteten sie. 

Die Twitter-Nutzer zumindest werden das wohl nicht so schnell vergessen. Die Gefällt-mir-Angaben, Retweets und Kommentare häufen sich. Die meisten können die Verwechslung  gut nachvollziehen. "Ich könnte dich knuddeln, weil es mir genauso gegangen ist ... erst beim zweiten Lesen gecheckt", schreibt einer. "Ich folge dir nur wegen deiner Verpeiltheit. Dass das klar ist", kommentiert ein anderer. Und viele geben zu: Sie hatten bei der Verpackung auch sofort an Dr. Oetker gedacht. 

So hat das Unternehmen kostenlose Werbung erhalten, Diana neue Follower dazugewonnen und nur Wagner steht am Ende als Verlierer da. Immerhin verspricht Nestlé, der Konzern, zu dem Wagner gehört, auf Twitter: Man werde sich bei der Kundin melden. Dieses Mal dann hoffentlich mit einer Salami-Pizza, die mit mehr als nur zwei Salamis bestückt ist. 

ame
Themen in diesem Artikel