Cameron und Zardari schlagen nach Treffen versöhnliche Töne an

Großbritannien und Pakistan haben eine engere Zusammenarbeit im Kampf gegen den Terrorismus vereinbart und angekündigt, sie wollten die Spannungen der vergangenen Wochen hinter sich lassen.

Großbritannien und Pakistan haben eine engere Zusammenarbeit im Kampf gegen den Terrorismus vereinbart und angekündigt, sie wollten die Spannungen der vergangenen Wochen hinter sich lassen. Der britische Premierminister David Cameron empfing Pakistans Präsidenten Asif Ali Zardari am Freitag zu Gesprächen auf seinem Landsitz in Chequers. Nach einem Streit über kritische Bemerkungen Camerons zu Pakistans Rolle im Kampf gegen den Terrorismus versicherten die beiden nach ihrer Unterredung die Dauerhaftigkeit und Belastbarkeit der beiderseitigen Beziehungen. "Diese Freundschaft wird nie zerbrechen, was immer auch passiert", sagte Zardari. Auch Cameron sprach von einer "unverwüstlichen Beziehung".

AFP AFP

Mehr zum Thema


Das könnte sie auch interessieren



Newsticker