HOME

Großbrand in Israel: 50.000 Menschen fliehen in Haifa vor den Flammen

Ein Großfeuer in Haifa hat Zigtausende aus den Gebäuden der drittgrößten israelischen Stadt getrieben. Die Brände sind laut Polizei außer Kontrolle.

Wegen lodernder Brände sind rund 50.000 Menschen aus der israelischen Stadt Haifa in Sicherheit gebracht worden. Es seien sowohl Wohnhäuser als auch öffentliche Einrichtungen wie Schulen und Universitäten evakuiert worden, sagte Or Dorn, Sprecherin der drittgrößten Stadt des Landes, am Donnerstag. Die Menschen seien zu nahegelegenen Plätzen gebracht worden und würden dort betreut.

Polizei ermittelt wegen möglicher Brandstiftung

Polizeisprecher Micky Rosenfeld sagte, die Bewohner von acht Stadtteilen seien aufgefordert worden, wegen sechs verschiedener Feuer ihre Häuser zu verlassen. "Das Feuer ist außer Kontrolle und springt von einem Haus zum anderen über", sagte der Chef der Rettungsdienste im Stadtteil Carmel, Naftali Rottenberg, im öffentlichen Rundfunk.

Grund für die Feuer sind eine anhaltende Dürre und starke Winde. Die Behörden ermitteln nach Polizeiangaben aber auch wegen möglicher vorsätzlicher oder fahrlässiger Brandstiftung. Haifa hat rund 250.000 Einwohner.


rös / AFP
Themen in diesem Artikel

Das könnte sie auch interessieren