VG-Wort Pixel

Zwei Soldaten im kurdischen Südosten der Türkei erschossen


Im hauptsächlich von Kurden bewohnten Südosten der Türkei sind am Dienstag zwei Soldaten erschossen worden.

Im hauptsächlich von Kurden bewohnten Südosten der Türkei sind am Dienstag zwei Soldaten erschossen worden. Die Beamten waren nach Angaben aus Sicherheitskreisen in der Kleinstadt Yüksekova nahe der Grenze zum Iran und zum Irak auf dem Weg zur Arbeit, als sie auf offener Straße getötet wurden. Hinter der Tat wurden Rebellen der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) vermutet, die seit 1984 für eine Autonomie der Kurdengebiete kämpft. Bereits am Wochenende waren zwei türkische Soldaten im Südosten des Landes getötet worden. Auch diese Taten wurden der PKK zugeschrieben.

AFP AFP

Mehr zum Thema


Das könnte sie auch interessieren


Wissenscommunity


Newsticker